Rising Cities: Artistenwoche und Bauernmarkt

Rising Cities Artistenwoche groß. Quelle-Bigpoint
23. September 2013

Neue Aufgaben gibt es jetzt für die Stadtväter und -mütter von Rising Cities: Mit dem Bauernmarkt und der Artistenwoche sorgen gleich zwei Event-Reihen für neue Herausforderungen in dem Browsergame. So können Sie auf dem Festplatz die mehrteiligen Jobs starten, für deren Erfüllung Sie dann drei Tage lang Zeit haben.

Der Bauernmarkt – die erste der beiden neuen Event-Reihen für Rising Cities – richtet sich an Spieler, die Level 10 bis 19 erreicht haben. Fünf verschiedene Aufgaben verlangen von Ihnen, allerlei Farm-Produkte wie Holz, Tomaten, Kartoffeln oder Mais abzuliefern. Dafür gibt es natürlich Belohnungen bis hin zu Baugenehmigungen: Der Leiterwagen für den Levelbereich 10-14 und die alte Windmühle für Level 15-19 sind die Hauptgewinne beim Bauernmarkt. Beide Deko-Objekte bringen Ihrer Stadt Stimmungspunkte ein.

Rising Cities Artistenwoche groß. Quelle-Bigpoint

Erfahrene Rising Cities-Städtebauer finden in der Artistenwoche neue Herausforderungen.

Haben Sie bereits Level 20 in Rising Cities erreicht, freuen Sie sich über die Artistenwoche. Auch hier wird fleißig abgeliefert, unter anderem die Drop-Items Bändchen, Farbreste, Schmuck sowie männliche und weibliche Figuren, um schließlich Belohnungen einzustreichen. Die Artistenwoche ist ebenfalls zweigeteilt: Womöglich sichern Sie sich zum Abschluss der Event-Reihe eine dekorative Niki-Statue oder das 1000WasserHaus als Wohngebäude. Letzteres gibt es in drei Ausbaustufen.

Bis Mittwoch um 14 Uhr haben Sie Zeit, den Bauernmarkt beziehungsweise die Artistenwoche in Rising Cities zu starten. Von Ihrem selbstgewählten Starttermin an gibt Ihnen das Spiel 72 Stunden zur Erfüllung der Aufgaben. Übrigens: Die Macher des Browsergames haben auch einen kleinen Bugfix implementiert, sodass Rettungseinsätze nach dem Losschicken der Einsatzkräfte nicht mehr verschwinden.