Rising Cities: Details zu neuer Polizei und Inventar

Rising Cities Polizeirevier groß. Quelle-Bigpoint
15. April 2013

Mit dem jüngsten Update haben die Macher von Rising Cities, wie bereits angekündigt, die Polizei und das Inventar eingeführt. Was das eigentlich bedeutet, dazu gibt es jetzt neue Informationen. Außerdem finden sich jetzt vier zusätzliche Wohngebäude in dem Städtebau-Browsergame, darunter ein Premium-Gebäude.

Passend zur Feuerwehr ist jetzt auch die Polizei in Rising Cities unterwegs. Achten Sie auf die Abkürzung „RCPD“, diese steht für „Rising Cities Police Department“ wie bei der Polizei in den Großstädten der USA. Sie können ab sofort eine Polizeistation in Ihrer Stadt errichten, von wo aus die Beamten auf Streife gehen. Mithilfe von Überwachungskameras sorgen Sie für noch mehr Sicherheit auf den Straßen und Plätzen in Ihrer Metropole.

Rising Cities Polizeirevier groß. Quelle-Bigpoint

Halt! Stehenbleiben! In Rising Cities sorgt die Polizei für Recht und Ordnung.

Das Inventar in Rising Cities wiederum ist eine Art Zwischenlager für Gebäude und Dekorationen. Wenn Sie beispielsweise Ihre Stadt umbauen möchten, legen Sie die vorübergehend nicht benötigten Bauwerke im Inventar ab. Im Verschiebemodus von Rising Cities finden Sie die Inventarleiste am oberen Spielfeldrand, wo Sie vorerst nur Wohn- und Gewerbegebäude sowie Deko-Items verstauen können. Außerdem ist die Anzahl an Plätzen im Inventar begrenzt. Zusätzliche Slots können Sie für MetroMoney, die Premium-Währung von Rising Cities, kaufen.

Für bessere Übersicht klappen Sie die Inventarleiste ein und wieder aus. Wichtig: Es ist zwar möglich, ein Gebäude unbegrenzt lange im Rising Cities-Inventar zu verwahren, doch für diese Zeit erhalten Sie von diesem keinerlei Profit. Sobald Sie ein abgelegtes Gebäude wieder platzieren möchten, nehmen Sie es einfach aus dem Inventar und setzen Sie es auf die Landkarte.

Schließlich gibt es in Rising Cities mit dem aktuellen Update vier neue Wohngebäude. Während das Klinkerhaus, das städtische Reihenhaus und die Einraumwohnungen ganz normal zu erwerben sind, benötigen Sie für das Wohnhochhaus als neues Premium-Gebäude eine gewisse Menge MetroMoney.

Probieren Sie die Neuerungen in Rising Cities gleich aus! Zur kostenlosen Anmeldung...