Rising Cities: Es geht wieder in die Antike

Rising Cities Antike Festspiele groß. Quelle-Bigpoint
5. März 2014

Seit langem stehen wieder Antiken-Festspiele in Rising Cities an. Das mehrtägige Event lädt Sie ein, Aufgaben zu erfüllen und ein Flair wie aus längst vergangenen Zeit zu genießen. Die Antiken-Festspiele sind in vier verschiedenen Schwierigkeitsstufen zu spielen, sodass alle Browsergame-Bürgermeister angemessene Herausforderungen erhalten.

In der fünfteiligen Aufgabe liefern Sie Bauholz, Brötchen, Gold-Nuggets und etliche weitere Dinge in Rising Cities ab, um dafür Belohnungen zu erhalten. Darunter sind Erfahrungspunkte, Produktionspunkte, CityCredits und mehr. Auch Baugenehmigungen bekommen Sie bei bei den Antiken-Festspielen: Errichten Sie beispielsweise ein Vorstadthäuschen, ein Trojanisches Pferd, ein Kohlekraftwerk oder eine Zeus-Statue als Hauptgewinn.

Die Mengen und auch die Belohnungen bei der Event-Quest hängen von Ihrem persönlichen Level ab. Die Unterteilungen sind wie folgt: Die erste Stufe deckt Level 8 bis 14 ab, die zweite 15 bis 19, Spieler auf Level 20 bis 24 spielen die dritte Stufe und für alle virtuellen Bürgermeister von Level 25 bis 50 gibt es die vierte Schwierigkeitsstufe bei den Antiken-Festspielen in Rising Cities.

Rising Cities Antike Festspiele groß. Quelle-Bigpoint

Ab in die Antike - Rising Cities lädt zu einem Event ein.

Bis Sonntag, den 9. März, haben Sie Gelegenheit, das Event auf dem Festplatz zu beginnen. Nach Ihrem individuellen Startschuss läuft die Uhr: In 72 Stunden müssen Sie so weit wie möglich die Event-Quest erfüllt haben, um die Belohnungen einzustreichen. Wenn Sie gleich loslegen möchten, melden Sie sich am besten sofort in Rising Cities an!