Rising Cities: Große Rabattaktion auf Spielfelderweiterungen bis Mittwoch

Rising Cities Gelände-Erweiterung groß; Quelle Bigpoint
11. März 2014

Die Bürgermeister in Rising Cities haben meist nur ein Ziel vor Augen: die eigene Stadt zu Reichtum und Größe zu bringen, sodass am Ende eine betriebsame Metropole daraus hervorgeht. Der dafür notwendige zusätzlicher Bauplatz kostet in dem Browsergame allerdings MetroMoney, die Premium-Währung von Rising Cities. Nun bieten die Macher weiteres Gelände zu vergünstigten Preisen an.

Wenn Sie eine Spielfelderweiterung kaufen, gewähren sie Ihnen 20 Prozent Rabatt. Allzu lange sollten Sie nicht zögern, falls Sie mit mehr Platz für Ihre Ortschaft liebäugeln sollten. Der Nachlass gilt nämlich nur ab dem heutigen Dienstag, den 11. März, und endet morgen um eine Minute vor Mitternacht.

Rising Cities Gelände-Erweiterung groß; Quelle Bigpoint

Erweiterungen wurden in Rising Cities verbessert – und sind gerade günstig zu haben.

Erst in der vergangenen Woche ist zudem ein Update für Rising Cities erschienen, das eine Erweiterungsüberarbeitung enthält. Ab Stufe 4 können Sie nun Erweiterungen dazukaufen. Die enthaltenen neuen Gebäude sind dabei von Anfang an sichtbar: Wo zuvor nur ein Fragezeichen zu sehen war, stehen stattdessen ausgegraute Gebäude, die Ihnen bereits einen Vorgeschmack bieten, wie die Stadt aussehen könnte.

Eine Erweiterungsfliese hat von den Designern mit dem Update ein neues Gebäude spendiert bekommen. Es handelt sich dabei um das Château, ein stattliches Herrenhaus, das über drei Ausbaustufen verfügt. Neben Bouldern wurden noch die Quests überarbeitet, von denen jetzt mehr mit MetroMoney lösbar sind.