Rising Cities: Polizeirevier und Inventar

Rising Cities - Die Feuerwehr im Katastropheneinsatz Quelle Bigpoint 1
9. April 2013

Die Browsergame-Bürgermeister von Rising Cities dürfen sich in Zukunft noch sicherer fühlen. Ein Polizeirevier wird mit dem kommenden Update am Donnerstag, den 11. April, verfügbar. Im gleichen Atemzug führen die Macher eine weitere wichtige Neuerung ein: ein Inventar, in dem Sie Gebäude einlagern können.

Rising Cities - Die Feuerwehr im Katastropheneinsatz Quelle Bigpoint 1

Die Feuerwehr in Rising Cities erhält Unterstützung: Ein Polizeirevier kommt.

Viele Informationen veröffentlicht das Team noch nicht, doch steht fest: Rising Cities erhält ein Polizeirevier. Diese Neuerung scheint nur sinnvoll, ist doch schon die Feuerwehr im Katastropheneinsatz unterwegs. Die Polizei, Ihr Freund und Helfer, wird dafür sorgen, dass Kriminalität in Ihrer aufblühenden Browsergame-Stadt keine Chance hat. Was das Rising Cities-Polizeirevier tatsächlich alles bewirkt, verraten die Macher erst in einigen Tagen. Dazu versprechen sie allerdings eine neue Belohnung.

Allzu viel ist über das neue Rising Cities-Inventar ebenfalls noch nicht bekannt, das in Kürze eingeführt wird. Die Idee stammt jedenfalls aus der Community des Spiels. Mit dem Inventar haben Sie die Möglichkeit, Wohnhäuser, Gewerbegebäude und Dekorationen, die Sie vorübergehend nicht benötigen, einzulagern. Auf diese Weise soll es wesentlich bequemer werden, wenn Sie einen großen Umbau in Ihrer Stadt angehen möchten. Am 11. April sollen es mehr Informationen zum Inventar und auch zum Polizeirevier in Rising Cities geben.