Rising Cities: Schon mehr als zwei Millionen Spieler - Neue Features angekündigt

Rising Cities Feuerwehr groß - Quelle - Bigpoint
6. März 2013

Wie die Browsergames-Schmiede Bigpoint stolz verkündet, hat es das kostenlose Städtebau-Strategiespiel Rising Cities innerhalb kurzer Zeit geschafft, zwei Millionen Spieler zum Registrieren zu bewegen. Das ist vor allem deswegen erwähnenswert, da sich der Städtemanagement-Titel noch bis vor kurzem in der Open Beta befand.

Rising Cities Feuerwehr groß - Quelle - Bigpoint

Es scheint also so, als habe Bigpoint mit der Mischung aus Metropolen-Aufbau, Ressourcen-Management und Güterproduktion einen Nerv bei der Spielerschaft getroffen. Erst Mitte Februar - passenderweise zum Valentinstag - hat Rising Cities die Millionenmarke geknackt.

Zeitgleich kündigten die Macher bereits neue Features an, die allen virtuellen Bürgermeistern und solchen, die es noch werden wollen, das Online-Leben etwas versüßen sollen. Schon bald soll ein Login-Bonus den Weg nach Rising Cities finden. Tägliches Einloggen lohnt sich dann also umso mehr. Für ein wenig Arbeitserleichterung soll hingegen die Harvester-Funktion sorgen.

Hiermit lassen sich Einnahmen wie etwa Mieten fast automatisch einsammeln. Die Harvester-Funktion finden Sie in der City Hall. Bereits aktiv sind Änderungen wie der Marktplatz als zentraler Handelsknotenpunkt mit anderen Spielern oder die Feuerwache, die Sie auf dem Bild oben sehen können. Werden Sie selbst zum Stätdeplaner: Alles, was Sie dafür benötigen, ist eine kostenlose Anmeldung hier.