Schimpansen helfen: Im Facebook-Spiel Animal Kingdom

Animal Kingdom Jane Goodall Institute groß; Quelle: www.janegoodall.orgJane/Michael Neugebauer
15. April 2012

In dem neuen Spiel von Disney sind Sie den Tieren in Afrika auf der Spur! Wenn Sie das Spiel Animal Kingdom Explorers zwischen dem 12. und 26. April auf Facebook installieren, tun Sie ganz konkret etwas für den Schutz der Tierarten vor Ort. Disney unterstützt bei jedem neuen Spieler das Jane Goodall Institut und den Schutz der Schimpansen mit einem finanziellen Betrag.

Animal Kingdom Jane Goodall Institute groß; Quelle: www.janegoodall.orgJane/Michael Neugebauer

Die weltbekannte Affenforscherin Jane Goodall mit einem ihrer Schützlinge.

Das Institut der weltberühmten Affen-Forscherin setzt sich in einem eigenen Nationalpark in Tansania für den Schutz der Menschenaffen und den Fortbestand der Population ein. Außerdem engagiert sie sich für Jugendliche in der Region. Ihr großes Thema ist der Umweltschutz und so ist Goodall eine weltweite Botschafterin für Natur und Frieden.

Das neue Facebook-Spiel Animal Kingdom Explorers bietet einen Blick in das Artenreichtum unserer Erde. So ist es sehr passend, dass eifrige Tierbeobachtungen in der virtuellen Welt bis zum 26. April den Schimpansen ganz real in den Projekten von Jane Goodall zugute kommen werde. Jeder Spieler, der Animal Kingdom Explorers beginnt, veranlasst automatisch eine Geldspende von Disney zum Schutz der Menschenaffen.

Der Herausgeber des Spiels, Disney, hat sich zum Ziel gesetzt, mindesten 100.000 Dollar zu spenden. Allerdings wurde auch schon offiziell verkündet, dass maximal eine Summe von 250.000 Dollar gespendet würde. Auf jeden Fall kommt das Geld den Tieren zu Gute und es ist wirklich spielerisch einfach, bei dieser Aktion für die Schimpansen zu spenden!