Schlachtfelder und Gilden – Pirate Storm mit reichlich Neuigkeiten

Pirate Storm Schlachtfelder und andere Neuheiten groß; Quelle: Bigpoint
17. Dezember 2013

Ein aktuelles Update bringt jede Menge neue Inhalte in Pirate Storm. Mit dem Release 1.0.7 werden nicht nur neue Schlachtfelder eingeführt und die PvP-Punkte neu berechnet, es gibt auch Neues zu Nationalfeiertag-Events und vor allem zum Thema Gilden in dem Piraten-Browsergame.

Ab sofort sind alle Schlachtfelder, die beim vergangenen Event „Die Meisterschaft der Großen Fünf“ Schauplatz der Kämpfe waren, frei bespielbar. Damit stehen Ihnen „Todesfahrt“, „Piratenherrschaft“ und „Zerstörungswut“ zur Verfügung.

Pirate Storm Schlachtfelder und andere Neuheiten groß; Quelle: Bigpoint

Die Todesfahrt - eines der Schlachtfelder, die nun frei in Pirate Storm verfügbar sind.

Die Berechnung der Punkte, die Sie bei Player-versus-Player-Spielen erwerben, erfolgt nun im Tagesrhythmus. Ausschlaggebend für Ihren PvP-Rang wird die erste Versenkung des Tages – von 5 Uhr morgens bis 5 Uhr des Folgetages – sein. Mit dieser Maßnahme will die Crew des Spiels einigen Manipulationen, die in der letzten Zeit stattfanden, entgegen wirken.

Was eigentlich eine falsche Formulierung im Hilfe-Text war, gilt nun doch: Künftig werden tatsächlich freie Tauchgänge als Beute von NPCs und Monstern zu finden sein. Vor einigen Tagen machte Pirate Storm außerdem mit dem US-amerikanischen Unabhängigkeitstag den Anfang, nun wird es Standard: Alle Länder, in denen das Spiel läuft, feiern künftig ihren Nationalfeiertag. Wie schon beim „Independence Day“ dürfen alle Instanzen daran teilnehmen.

Die größten Veränderungen im aktuellen Update betreffen das Gildensystem. Nun können Sie ein Gilden- und Arenateam mit Gold statt mit Diamanten gründen. Zuvor gezahlte Diamanten bucht Pirate Storm zurück.

Schließlich sollen alle Spieler am großen Update der Gildeninseln teilhaben können – hier wird es künftig neben der Hauptinsel einen Steinmetz für Verteidigungsanlagen, einen Monsterbändiger für Monsterzuchten und eine Manufaktur für bessere Ausrüstung geben. Derlei Extras erwerben Gilden mit Gold, was ähnlich wie Gilden-XP erworben wird. Der Rang einer Gilde wird künftig auf der Basis eines Invasionssystems ermittelt. Mit einer erfolgreichen Invasion arbeitet sich Ihre Gilde auf der Rangliste nach oben.