Seafight: 60-Pfünder-Veredelung und Eiskugel-Exploit

Seafight 60-Pfünder groß Quelle Bigpoint
9. Januar 2015

In Seafight können Sie derzeit einige der schwersten Geschütze in dem Browsergame überhaupt veredeln: Sie können in der Kristallhöhle noch bis zum Dienstag, den 13. Januar, Ihre 60-Pfünder veredeln und so die mächtigen Kanonen noch gewaltiger donnern lassen.

Damit in dieser Zeit auch Kapitäne eine Chance auf Super-Geschütze haben, die bisher noch keine 60-Pfund-Kanone in ihrem Arsenal haben, gibt es entsprechende Angebote im Payment-Bereich von Seafight: Die mächtigen Waffen sind ebenso im Verkaufsangebot wie passende Kristallpakete, mit denen die Veredelung leichter von der Hand gehen sollte.

Seafight 60-Pfünder groß Quelle Bigpoint

60-Pfünder gehören zu den mächtigsten Kanonen in Seafight.

Überschattet wird das laufende Event in Seafight ein wenig von nicht abreißenden Entdeckungen von Exploits im Spiel. Nachdem in den letzten Wochen schon mehrere Wellen von permanenten Sperrungen von Accounts über die Spielerschaft gerollt waren, weil eine ganze Menge Exploits die Balance der Seafight-Meere bedroht hatten, ist jetzt ein weiterer hinzugekommen: Unter Zuhilfenahme von Fiddler ließen sich Eiskugeln und Eisbrandkugeln gegen die Spielregeln illegal herstellen. Entwickler Bigpoint hat bereits angekündigt, ein Script werde die schuldigen Kapitäne demnächst identifizieren und automatisch permanent aus dem Spiel werfen.

Seeschlachten in Seafight werden ab dem 60-Pfünder erst wirklich spektakulär. Wollen Sie langfristig gegen andere Kapitäne eine Chance haben, ist es ratsam, Ihre Geschütze bei dieser Gelegenheit zu veredeln. Holen Sie mehr Feuerkraft aus Ihren Kanonen und machen Sie klar zum Entern!