Seafight: Klunkerbeutel und Schweizer Schiffsdesign zu verkaufen

Schweizer Schiffsdesign Seafight groß; Quelle Bigpoint
11. September 2014

Seafight hält aktuell wieder einige besondere Angebote für virtuelle Seeräuber parat: Zum einen sind da Klunkerbeuten in diversen Größen, mit denen sich das eigene Schiff in dem Freibeuter-Browsergame schmücken und buffen lässt. Dann ist da noch das Schweizer Schiffsdesign, das bereits mit massig Edelsteinen ausgestattet ist und einen besonderen Bonus bietet.

Die edlen Kleinode sind beim Juwelenschleifer erhältlich. Drei unterschiedliche Pakete hat er für Sie geschnürt: Im fürstlichen Klunkerbeutel befinden sich Juwelen der Güteklasse "unregelmäßig" bis "klar". Manchmal ist sogar ein geschliffener Edelstein enthalten. Im königlichen Klunkerbeutel bekommen Käufer Juwelen der Güteklasse "klar" und "geschliffen". Selten ist auch ein glattes Exemplar zu finden. Die beste Qualität bringt der kaiserliche Klunkerbeutel mit seinen geschliffenen und glatten Juwelen. Manchmal sind auch geschmeidige und spiegelnde Juwelen enthalten, vielleicht sogar ein Spezial-Juwel. In jedem Beutel sind fünf Juwelen enthalten. Zudem hält der Juwelenschleifer in Seafight auch ein Komplett-Set feil, in dem alle drei unterschiedlichen Klunkerbeutel enthalten sind.

Schweizer Schiffsdesign Seafight groß; Quelle Bigpoint

Das schweizerische Schiffsdesign ist aktuell in Seafight erhältlich.

Schon mit einer stattlichen Anzahl von Rubinen, Saphiren und Co. ausgestattet ist derzeit auch ein besonderes Schiffsmodell in Seafight erhältlich: das Schweizer Schiffsdesign. Durch die Edelsteine verursacht es 13 Prozent mehr Kanonen- und 10 Prozent mehr Harpunenschaden. Es besitzt 65.000 zusätzliche Hitpoints sowie 35.000 mehr Voodoopoints. Der Goldberyll bringt dem Schiffsbesitzer zudem 10 Prozent mehr Inhalt aus verschlossenen Truhen. Neben diesem Design im Stile der Schweizergarde sollen demnächst weitere Schiffe folgen, deren Äußeres sich an andere Länder anlehnt.