Seafight lässt testen und feiert Events

Seafight Coup de Grâce groß. Quelle-Bigpoint
12. Mai 2014

Eine Weile war er nicht zu erreichen, nun steht der Open-Beta-Server von Seafight wieder allen Interessierten offen. Dort gibt es eine Menge neuer Features zu entdecken und vorab zu testen. Doch auch auf den regulären Servern des Browsergames weht frischer Wind, zum Beispiel bei den Marauder-Tagen sowie bei dem in Kürze beginnenden Event „Coup de Grâce“. Letzteres gibt allerdings noch Rätsel auf.

Auf dem Open-Beta-Server von Seafight habe Sie die Möglichkeit, Dinge wie Deck-Upgrades oder den Segelmacher zu testen. Vor allem der Segelmacher dürfte für Fans des Spiel von großem Interesse sein, denn dieser repariert automatisch Ihre beschädigten Segel – wahlweise in einer normalen Variante zu den üblichen Kosten oder in der Premium-Version zu dem vergünstigen Preis von 33 Perlen. Ausprobieren können Sie diese neuen Features hier.

Seafight Coup de Grâce groß. Quelle-Bigpoint

Was passiert beim „Coup de Grâce“-Event in Seafight? Man darf gespannt sein.

Derzeit laufen außerdem die Marauder-Tage in Seafight. Das Event, auch als Marodeur-Tage bekannt, sorgt für mächtig Trubel auf den virtuellen Weltmeeren. Sammeln Sie Battle Points, schlagen Sie zu bei Payment-Paketen und ergattern Sie das Pet Pyrambeba. Noch bis zum morgigen Dienstag um 12 Uhr laufen die Marauder-Tage.

Schließlich kündigen die Macher von Seafight noch ein weiteres Event an: Coup de Grâce. Was genau sich dahinter verbirgt, ist noch nicht bekannt. Bislang ist nur ein Artwork zu sehen und die Meldung, dass das Event in dieser Woche starten soll. In Ansätzen steht das „Coup de Grâce“-Event allerdings schon auf dem Open-Beta-Server zur Verfügung, heißt es.