Seafight: Podcast enthüllt Neuigkeiten über Schiffsdesign und Marauder-Event

Seafight Podcast groß. Quelle-Bigpoint
29. Juni 2013

In einer neuen Ausgabe des Seafight-Podcasts sprechen die Macher des Piraten-Browsergames über verschiedene künftige Features. Große Veränderungen wird es beispielsweise bei den Schiffsdesigns geben. Außerdem rückt das Team mit einigen Infos zum neuen Marauder-Event, zum neuen Diplomatie-System und zur Überarbeitung des Clash-Events heraus.

Die wichtigste Neuerung, an der die Entwickler von Seafight derzeit feilen, ist, dass die Schiffsdesigns künftig als „Rohmaterial“ ins Spiel kommen. Alle möglichen Eigenschaften können Sie künftig selbst festlegen, wenn Sie sich ein neues Schiffsdesign zulegen. Ob es sich um ein besonders angriffsstarkes oder ein besonders verteidigungsbereites Schiffsdesign handeln soll, ist Ihre Entscheidung.

Seafight Podcast groß. Quelle-Bigpoint

Das Team hinter Seafight hat noch Großes vor.

Das Marauder-Event, das die Macher von Seafight im Podcast ankündigen, verlangt von Ihnen die Erfüllung besonderer Aufgaben. Dafür gibt es Battlepoints, mit denen Sie neue Errungenschaften erhalten. Ein Marauder können Sie auch werden, wenn Sie bestimme Items einsammeln. Für das Versenken anderer Spieler gibt es in diesem Falle auch Battlepoints beim Marauder-Event in Seafight.

Zu den weiteren Veränderungen, die sich die Macher des Spiels vorgenommen haben, zählt ein Diplomatie-System für Ihre Gilde. Allianzen, Nichtangriffspakte und Kriegserklärungen werden mithilfe des Diplomatie-Systems vorgenommen. Freund und Feind sollen künftig leichter zu unterscheiden sein. Schließen wollen die Macher laut Podcast das Clash-Event dahingehend überarbeiten, dass es jeden Tag einen Gewinner geben soll und nicht nur einen einzigen Sieger ganz zum Schluss des Clash-Events.


Sehen Sie sich den vollständigen Seafight-Podcast (auf Englisch) hier an.