Seafight überarbeitet Schwarzmarkt und Voodookanonen

Seafight Beute groß Quelle Bigpoint
13. Juni 2015

In Seafight gibt es mit dem neusten Update Verbesserungen auf dem Schwarzmarkt und bei der Effektivität von Voodoo- und Schicksalshammerkanonen. Gleichzeitig donnern die Geschütze in dem Browsergame wieder einmal beim Event um den Kelch des Bokor, bei dem es viele Boni, Ausrüstungsgegenstände und ein exklusives Schiffsdesign zu gewinnen gibt.

Auf dem Schwarzmarkt von Seafight können Sie künftig mehrere Gegenstände gemeinsam als Paket einkaufen – bei Bedarf auch mehrfach. Ebenfalls neu ist die Funktion, Gegenstände gegen andere Gegenstände einzutauschen, zumindest, wenn es dafür ein entsprechendes Angebot gibt.

Seafight Beute groß Quelle Bigpoint

In Seafight wartet wieder neue fette Beute auf mutige Piraten.

Die berüchtigten Voodookanonen von Seafight erhalten nun einen höheren Bonus durch ihre Voodoopriester: Ein Voodoopriester der Stufe 2 gibt mit dem neuen Update einen Bonus von +20 auf Perlenmunition, ein Priester der dritten Stufe sogar +30. Auch der mächtige Schicksalshammer profitiert nun mehr von der wertvollen Munition: Statt wie bisher +50 erhält dieses Geschütz jetzt einen Perlenmunitionsbonus von +75.

Wenn Sie eine Schicksalshammer-Kanone für Ihr Schiff in Seafight brauchen können, gibt es diese als einen der Preise im laufenden Event um den Kelch von Bokor. Dieses Ereignis lässt noch bis zum 30. Juni die Meere des Spiels erbeben und bietet als Hauptpreis 15 Mal das Schiffsdesign Oorlog und dazu kaiserliche Klunkerbeutel und die Gunst des Königs für einen Monat.