Shakes & Fidget kündigt Zukunft ohne Flash an

Shakes & Fidget HTML5 groß Quelle Playa
12. August 2016

Auch in Zukunft werden Nutzer mit modernen Browsern Shakes & Fidget problemlos spielen können: Die Entwickler arbeiten derzeit daran, das Browsergames mit HTML5 für die Zukunft flott zu machen. Bisher läuft das Spiel wie viele Vertreter des Genres auf Flash, das aus Sicherheitsgründen mehr und mehr aus den unterschiedlichen Browsern verdrängt werden soll.

Shakes & Fidget HTML5 groß Quelle Playa

Mit HTML5 rücken Shakes & Fidget Flash zu Leibe.

Damit Shakes & Fidget auch mit neuer Software genauso gut funktioniert wie bisher, arbeiten die Entwickler an einem eigenen Konverter: Dieses Programm wird die Inhalte von einer in die andere Programmiersprache übersetzen. Danach steht dann noch eine Testphase an, die intern bereits läuft. Nur so lässt sich sicherstellen, dass sämtliche Funktionen korrekt übertragen wurden.

In Chrome, dem derzeit am weitesten verbreiteten Browser überhaupt, wird Flash bereits seit einiger Zeit standardmäßig blockiert. Schon bald soll dies trotz Nutzerwillen noch stärker der Fall sein, womit das Spielen von Inhalten wie Shakes & Fidget immer schwieriger wird. Flash ist seit den Anfängen des World Wide Web eine beliebte Software für Spiele und andere interaktive Inhalte auf Webseiten gewesen, die allerdings mit den Jahren immer stör- und sicherheitsanfälliger geworden ist.

Ein weiterer Vorteil von HTML5 gegenüber Flash ist, dass es auch in den Browsern von Tablets und Smartphones dargestellt werden kann. Zwar gibt es Shakes & Fidget auch als eigene App, sollten Sie diese jedoch nicht installieren wollen oder können, bleibt dann immer noch der Browser, um das Spiel auch auf der Couch genießen zu können. Und das noch für eine sehr lange Zeit.