Sparta: War of Empires führt imperiale Einheiten ein

Sparta War of Empires Imperiale Einheiten 1 groß Quelle Plarium
18. März 2016

In Sparta: War of Empires können sich die besten Herrscher jetzt über eine ganz neue Klasse von Einheiten freuen: Imperiale Einheiten sind in mehrerlei Hinsicht besser, als ihre regulären Gegenstücke, sind aber auch schwieriger zu bekommen. Neben den neuen Truppen bringt das Browsergame zudem einen neuen Gegenstand ins Spiel, der die Verteidigung von Städten erleichtert.

Sparta War of Empires Imperiale Einheiten 1 groß Quelle Plarium

Die neuen Imperialen in Sparta: War of Empires.

Die Imperialen Truppen in Sparta: War of Empires gibt es in diversen Versionen: Kretische Bogenschützen, Myrmidonen, Thureophoroi, Spartanische Promachoi, berittene Peltasten und Agema-Reiter können allesamt als Imperiale als Bonusgegenstände im Rahmen von Sonderangeboten erworben werden. Die Imperialen Einheiten verbrauchen dabei weniger Getreide als reguläre Einheiten und sind im Falle der Reiterei außerdem noch schneller. Dafür können Sie diese Truppen allerdings nicht über Militärgebäude oder den Markt anheuern und müssen wertvolle Premiumwährung dafür investieren oder hoffen, sie in Kampagnenmissionen zu gewinnen.

Sparta War of Empires Imperiale Einheiten 2 groß Quelle Plarium

Stadtverteidiger sind ebenfalls neu in Sparta.

Als neuen Gegenstand haben die Entwickler jetzt die Stadtverteidigung in Sparta: War of Empires eingeführt. Diese verbessert den Defensivbonus Ihrer Stadt vorübergehend um einen angezeigten Prozentsatz. Natürlich bewirkt sie bei einer Stadtverteidigung von null so gar nichts, lohnt sich aber umso mehr, je besser Ihre Heimat bereits verteidigt ist.