Super Mario Run wird einsteigerfreundlicher

Super-Mario-Run-Miyamoto-groß-Quelle-YouTube-Nintendo-Mobile
11. April 2017

Super Mario Run will auch für Neulinge des Jump-and-Run-Genres auf Smartphone oder Tablet einen guten Einstieg anbieten: Ein Update der App von Nintendo bietet dafür jetzt einen neuen, leichten Schwierigkeitsgrad an, der bei einer Neuinstallation sogar als Standardeinstellung für den Start aktiv ist.

Wenn Sie Besitzer der Vollversion von Super Mario Run sind, können Sie mit Version 1.10 jetzt im sogenannten Easy Mode ohne Druck üben und besser werden. Dabei gibt es keine Lebensbegrenzungen, kein Zeitlimit und keine Einschränkungen durch Luftblasen. Außerdem verlieren Sie im Spiel jetzt bei jeder Niederlage im Mehrspielermodus Toad Rally nur noch halb so viele Toad-Sammelgegenstände – unabhängig vom Schwierigkeitsgrad des Hauptspiels. So können Sie schneller Gegenstände für das Mushroom Kingdom freispielen.

Super Mario Run ist das erste offizielle Abenteuer des sprungstarken Klempners auf Mobilgeräten. Inzwischen hat Nintendo dazu auch Zahlen verraten: Weltweit haben bislang 78 Millionen Spieler die kostenlose Testversion heruntergeladen. Fünf Prozent davon wurden überzeugt, sich auch die Premium-Variante für rund zehn Dollar zuzulegen, was einem Umsatz von 39 Millionen entspricht – mehr, als die Presse lange vermutet hatte.

Wer Jump and Run mag, dürfte bei Super Mario Run seine Freude haben. Die Android-Version lässt zwar noch auf sich warten, für iOS finden Sie die App allerdings schon seit Dezember im App Store.