Telekom verkauft Asterix & Friends an Entwickler

Asterix & Friends groß Update Quelle Deutsche Telekom AG
7. Mai 2014

Die Deutsche Telekom AG hat das Browsergame rund um Asterix und Co. an die Entwickler des Spiels verkauft. Ende Mai wechselt Asterix & Friends die Besitzer. Spieler müssen damit nicht um die Existenz des Spiels fürchten, es kommt laut den neuen Eigentümern Sproing maximal zu einer Ausfallzeit von sechs Stunden.

Das Browsergame scheint im Zuge einer größeren Verkaufsaktion der Telekom unter den Hammer gekommen zu sein. Das Unternehmen trennt sich zum Juni ebenfalls von den beiden Download-Portalen Gamesload und Musicload. Das Spiel Asterix & Friends wird am 27. Mai von dessen Entwicklern, der Wiener Firma Sproing, übernommen, die beispielsweise auch Skyrama mitentwickelt hat. Das sorgt dafür, dass das Spiel nicht nur weiterlaufen, sondern auch weiterentwickelt wird. Das Forum in seiner jetzigen Form mit den bekannten Moderatoren soll ebenfalls erhalten bleiben.


Asterix & Friends wird nicht von Römern, sondern von Wienern übernommen.

Sproing stellt nach eigenen Angaben sicher, dass Sie Ihren Account in dem Spiel behalten können. Alle Anmeldedaten gehen automatisch an die Wiener Firma über, Einkäufe im Shop bleiben erhalten - es sei denn, Sie widersprechen. Der Umzug des Spiels zum neuen Eigentümer sorgt allerdings für einen Ausfall von etwa sechs Stunden - über den Zeitpunkt der Aktion werden Spieler von Asterix & Friends genau informiert. Dafür bekommen Sie als Dankeschön aber einen Gutscheincode mit einer frischen Ladung Römerhelme und anderen seltenen Spielgegenständen.

Besitzerwechsel sind bei Browsergames selten, aber nicht unüblich. Im Dezember vergangenen Jahres übernahm der Entwickler funatics das Spiel Culture Online Heroes von dem Publisher gamigo - das Browsergame läuft ebenfalls weiter.