Travian: Kingdoms wird demnächst fürstlich

Travian Kingdoms Fürstenfeature groß Quelle Travian
21. April 2015

Die Adelsstrukturen eines Reiches in Travian: Kingdoms werden demnächst um Fürsten erweitert. Mit dieser neuen Hierarchieebene werden nicht nur die Generäle ersetzt, sondern auch neue Möglichkeiten geschaffen, den Einfluss eines Königreiches zu steigern. Da in dem Browsergame die Planung und Absprache mit den Mitspielern das wichtigste Kernelement ist, dürfte dieses neue Feature für einige Veränderungen sorgen.

In Zukunft kann ein König in Travian: Kingdoms bis zu sieben Fürsten ernennen, die ihn bei der Verwaltung des Reiches unterstützen. Dabei hängt die maximale Zahl der einsetzbaren Fürsten vom Reichtum des Königreiches ab: Bei null Schätzen kann ein Fürst eingesetzt werden, bei 1.000 sind es zwei, bei 2.000 drei und bei 4.000 schon vier Adelige. 8.000, 16.000 und 32.000 Schätze ermöglichen dann entsprechend fünf, sechs oder sogar sieben Fürsten. Jeder der Fürsten kann eine eigene aktive Schatzkammer bauen und so den Reichtum und Einfluss des Reiches zusätzlich mehren.

Travian Kingdoms Fürstenfeature groß Quelle Travian

Travian: Kingdoms erweitert mit den Fürsten die Rollen im Reich.

Travian: Kingdoms ist als Nachfolger von Travian vor allem auf die soziale Komponente ausgerichtet. Mit der Einführung des Fürstenfeatures wird dieser Aspekt des Spiels weiter gefestigt – es führt nicht mehr nur ein Spieler ein Reich, sondern mehrere Herrscher müssen zusammenarbeiten, um in den höheren Gefilden der Macht bestehen zu können.