World of Warplanes: Britische Flugzeuge am Himmel gesichtet

World of Warplanes britische Flugzeuge groß. Quelle-Wargaming
5. August 2013

Bisher gab es in World of Warplanes lediglich Flugzeuge aus den USA, Deutschland, Japan und der Sowjetunion. Britische Flieger suchten die virtuellen Piloten vergebens – doch das soll bald ein Ende haben. Noch vor Ende der Open Beta werden Flugzeuge der Royal Air Force in dem Actionspiel abheben. Einen ersten Trailer gibt es dazu bereits.

Die britische Luftwaffe, die Royal Air Force, ist die älteste Teilstreitkraft dieser Art weltweit. Fast 100 Jahre existiert die Royal Air Force bereits. Im Ersten und Zweiten Weltkrieg lieferten sich britische Piloten unzählige Gefechte mit feindlichen Fliegern, überwiegend aus Deutschland. Klar, dass es an der Zeit ist, dies auch in World of Warplanes zu erleben.

World of Warplanes britische Flugzeuge groß. Quelle-Wargaming

Schon bald fliegen Sie die Supermarine Spitfire in Word of Warplanes.

So können die Fans der Flugsimulation mit Maschinen wie dem Bristol Bulldog rechnen, einem Doppeldecker aus den 1920er Jahren. Auch die berühmte Supermarine Spitfire aus dem Zweiten Weltkrieg darf in World of Warplanes nicht fehlen: Der Jäger wurde über 20.000-mal gebaut und blieb bis in die 1950er Jahre im Dienst.

Ein weiteres britisches Flugzeuge wird der leichter Bomber Bristol Blenheim F sein. Schließlich dürfen sich die Piloten von World of Warplanes noch auf die Supermarine Attacker freuen: Dieser frühe Düsenjäger stand zwar nicht im Dienst der Royal Air Force, sondern war ein Marineflugzeug der Royal Navy. Das wird dem Vergnügen jedoch sicher nicht im Wege stehen. Heiße Dogfights zwischen britischen und anderen Flugzeugen werden noch vor dem offiziellen Release stattfinden. Wann genau und wie viele britische Flugzeuge ins Spiel kommen werden, ist noch nicht bekannt.


Der erste Trailer zu den britischen Flugzeugen in World of Warplanes.