World of Warplanes: Update 1.1 mit neuen Jägern und Karten

World of Warplanes Update 1.1 groß. Quelle Wargaming
22. Dezember 2013

Wargaming spendiert World of Warplanes mit Update 1.1 ein umfangreiches Paket kurz vor Weihnachten. Sie dürfen nun in neue Flugzeuge steigen, durch die Lüfte neuer Karten fliegen und zeigen, wer der Top-Pilot im Actionspiel ist. Neben zusätzlichen Premium-Flugzeugen gibt es auch neue Erfolge und diverse Verbesserungen im Spiel selbst.

Neue Kriegsmaschinen dürfen beim Update 1.1 für World of Warplanes natürlich nicht fehlen. Mit den Focke-Wulf-Flugzeugen gibt es nun eine wesentliche Erweiterung des deutschen Forschungsbaumes. Der klassische Doppeldecker, die Heinkel He-51 oder der futuristisch anmutende Entwurf des Düsenjägers Fw 252 der Stufe X stehen zur Auswahl. Es ist für nahezu jeden Geschmack etwas dabei.

Premium-Flugzeuge der Stufe V sind aber ebenfalls mit von der Partie. Fliegen Sie zum Beispiel mit dem Schlachtflugzeug IL-2 (mod), der "sowjetischen Kittyhawk" P-40 M-105, dem britischen Jäger Miles M.20 oder der amerikanischen XF4U-1 in feindliches Luftgebiet.

World of Warplanes Update 1.1 groß. Quelle Wargaming

Update 1.1 beschert Fans von World of Warplanes neue Flugzeuge und malerische Karten.

Mit dem World of Warplanes Update 1.1 halten aber nicht nur neue Flugzeuge, sondern auch zwei neue Karten Einzug in das Actionspiel: "Adria" und "Festung". Erstere Karte führt Sie in die bergige Umgebung einer Küstenstadt an der Adria. Doch für Sie ist dort in World of Warplanes natürlich alles andere als Urlaub angesagt. Bei "Festung" handelt es sich um eine deutlich flachere Karte, die von einer Felsformation und einer historischen Burganlage unterbrochen wird. Eine beeindruckende Szenerie für epische Luftschlachten.

Update 1.1 liefert zudem mehrere Herausforderungen und Verbesserungen für den Flugzeug-Giganten. Neben elf neuen Erfolgen (davon drei episch) haben die Entwickler auch vorhandene Spielinhalte überarbeitet. Eine wichtige Änderung: Der Vorteil von Flugzeugen mit größerer Flughöhe wurde abgeschwächt. Denn mit dem Update können Niederprofil-Flugzeuge eine erhöhte Manövrierfähigkeit vorweisen. Fliegen Sie also eher tief am Boden, sollen Sie mehr Optionen zum Ausweichen und zum verheerenden Gegenschlag haben.

Darüber hinaus soll der Steig- und Sturzflug einfacher gestaltet und auch die Kamera-Invertierung verbessert worden sein. Weiterhin wird sich die Karte "Hafen" nun vielseitiger präsentieren und mehr Optionen am Bodenbereich bieten, teilen die Macher mit.