World of Warplanes: Wochenendspecial zum Koreakrieg

World of Warplanes Koreakrieg groß; Quelle Wargaming
28. Juni 2014

World of Warplanes gedenkt an diesem Wochenende dem Koreakrieg, bei dem eine der größten "Jet gegen Jet"-Schlachten stattgefunden hat: Bis zum 30. Juni um 7:30 Uhr sind daher noch spezielle Aufträge und Angebote in dem Actionspiel aktiv. Welche genau, erklären wir Ihnen im Folgenden.

Rabatte gibt es anlässlich des Koreakrieg-Events in World of Warplanes sowohl für amerikanische als auch sowjetische Kampfflieger. Jeweils 30 Prozent Nachlass gewähren die Macher auf die Grumman F7F Tigercat, die Iljuschin IL-10, die Lawotschkin La-7, die North American P51-D Mustang, die Chance-Vought F4U-4 Corsair sowie die Jakowlew Jak-9U. Zudem gibt es die dreifache Erfahrungsmenge mit dem ersten Sieg, den Sie mit einem der genannten Maschinen erreichen. Drei neue Spezialaufträge stehen Ihnen für die Dauer des Ereignisses offen.

World of Warplanes Koreakrieg groß; Quelle Wargaming

Auftrag 1 trägt den Namen "Der Krieg ist kalt!" Hier gilt es, ein sowjetisches Flugzeug in einem Standardgefecht abzuschießen. Als Belohnung winkt ein automatischer Feuerlöscher. Voraussetzung, um die Mission zu starten, ist die Verwendung eines amerikanischen Flugzeugs der Stufe 3 oder höher. Die Temperaturen sinken in der zweiten Mission mit dem Titel "Es ist eiskalt!" Hier ist es umgekehrt und Sie müssen mit einem sowjetischen Flieger mit mindestens Stufe 3 einen amerikanischen zerstören und erhalten dafür einen Erste-Hilfe-Kasten.

Und schließlich wartet der dritte Auftrag "Koreanische Lüfte". Ihr Ziel ist es, mindestens die drittmeiste Erfahrung des eigenen Teams zu sammeln, wobei nur die Grunderfahrung zählt; Premiumbonus und dergleichen haben keinen Einfluss auf den Sieg. Dafür gibt es dann auch die doppelte Besetzungserfahrung für das Gefecht. Bedingung für die Teilnahme ist, dass Sie in einem der oben genannten vergünstigten Flugzeuge antreten. Fliegen Sie mit und registrieren Sie sich kostenlos bei World of Warplanes!