5 Anfängertipps zu Pirates: Tides of Fortune

4 Anfängertipps zu Pirates - Tides of Fortune groß Quelle Plarium
23. September 2015

Ein Leben, das sich um Rum, Gold und Macht dreht – bei Pirates: Tides of Fortune wird dieser Traum wahr. Wer das feucht-fröhliche Browsergame in seinen Basics versteht, ist nur noch einen Kanonenschlag von der Herrschaft über die Meere entfernt. Hier vier wichtige Tipps für den Start.

Das Zentrum Ihrer aufstrebenden Macht bei Pirates: Tides of Fortune ist der Hafen. Hier stehen Ihre Gebäude, lagert Ihre Flotte und gedeihen Ihre Ressourcen. Nur wenn Sie Ihren Hafen im Browsergame hegen und pflegen, können Sie außerhalb der sicheren Kaimauern Angst und Schrecken verbreiten. Apropos sicher: Bauen Sie Ihre Defensivstrukturen im Hafen aus, um alle Errungenschaften zu beschützen.


Schlüpfen Sie in die Rolle des Piraten!

Ressourcen sind bei Pirates: Tides of Fortune der Stoff, aus dem Sie Ihren Erfolg weben. Die drei Hauptressourcen Holz, Gold und Rum bilden den Grundstock Ihrer Piratenkarriere. Rum etwa ist unerlässlich, wenn es darum geht, die Besatzung an der Stange zu halten. Ohne Rum stehen Sie früher oder später alleine dar, weshalb Sie Ihre Rum Destillerien und Windmühlen unbedingt verbessern sollten.

Wichtig: Achten Sie auch darauf, dass Sie immer über genug Lagerraum für die Ressourcen verfügen. Gold, Rum und Holz können im Browsergame auch mit Freunden getauscht werden.

Als weltoffener Pirat sind Sie immer auf der Höhe der Zeit. Entdeckungen spielen bei Pirates: Tides of Fortune eine große Rolle und können der Schlüssel zum Sieg sein. Halten Sie immer nach neuen Skizzen Ausschau, indem Sie das Observatorium bauen. Je höher der Grad des Observatoriums ist, desto schneller laufen die Forschungen.

Alles in allem kommt es auf die richtige Strategie an. Sie müssen an allen Fronten aktiv sein, genug Ressourcen für Ihre Infrastruktur und für Entdeckungen sammeln und gleichzeitig Einheiten für die Offensive und Defensive anheuern. Notwendig ist hier das Zusammenspiel mit anderen Kapitänen. Egal ob militärische Bündnisse oder Handelsabkommen – interagieren Sie mit anderen Spielern und Teams, die Bruderschaften genannt werden.