Anfängertipps für Forge of Empires

Forge of empires - einsteigertipps - 616 - Q_facebook
12. Juni 2012

Von der Steinzeit an begleiten Sie Ihre Stadt im Browsergame Forge of Empires durch die Jahrhunderte. 

Besondere Aufmerksamkeit sollten Sie dabei dem Auf- und Ausbau Ihrer Stadt widmen. Sie müssen alle wichtigen Gebäude mit Straßen anschließen, wobei alle Straßen mit dem Rathaus verbunden sein müssen. Um den vorhandenen Platz möglichst ausnutzen zu können, bauen Sie so wenig Straßen wie möglich. Dekorationen etwa müssen nicht durch Straßen angeschlossen werden und können so da platziert werden, wo Sie keine Straßen bauen können. Dabei können Sie auch nachträglich alle Gebäude der Stadt verschieben, drehen können Sie sie jedoch nicht.

Forge of empires - einsteigertipps - 616 - Q_facebook

Die Bewohner Ihrer Stadt sollten möglichst glücklich und zufrieden sein. Wenn Ihre Zufriedenheit 140 Prozent des Normalzustandes übersteigt, steigt auch die Produktivität der Stadt auf 120 Prozent. Achten Sie dabei auch darauf, dass Ihre Bevölkerung stetig wächst, denn Sie benötigen eine immer größere Population für den Ausbau militärischer Einheiten und zur Produktion von Rohstoffen.

Gold erhalten Sie von den Häusern, die Sie errichten. Vom Rathaus etwa erhalten Sie alle 24 Stunden 500 Gold. Wie viel Gold Sie in welchem Zeitraum von anderen Gebäuden erhalten, richtet sich nach dem Gebäudetyp, wobei teurere Gebäude nicht unbedingt mehr Gold liefern.

Forschung bringt Ihr Volk voran. Wägen Sie aber gut ab, was Sie erforschen, Sie müssen nicht alle Möglichkeiten ausschöpfen, um im Spiel voranzukommen. Wichtig sind aber auch die Eroberungsfeldzüge, wobei nicht jedes eroberte Land bei Forge of Empires bedeutet, dass Sie eine neue Stadt errichten können. In jedem Fall bringt es Ihnen aber zusätzliche Ressourcen, die Sie in diesem Land finden können.