Anno Online: Anfänger-Guide Part 2 - Dorfbau und Infrastruktur

Anno online - Guide - part 2 - 616 groß. Quelle Ubisoft
24. Februar 2014

In diesem Part unseres Anno Online-Guides erfahren Sie mehr zum Thema Dorfbau und Infrastruktur in dem Browsergame. Falls sie Teil 1 verpasst haben sollten, kein Problem: Klicken Sie einfach auf den Link.

Es ergibt keinen Sinn, Gebäude für Ihr Dorf einfach dort zu platzieren, wo grade Platz ist. Vor allem spezielle Gebäude benötigen passenden Baugrund. Holzfäller erbringen zum Beispiel nur die volle Leistung, wenn Sie Ihre Hütten so platzieren, dass mindestens 50 Bäume in Ihrem Radius stehen. Im Radius eines Gebäudes befindet sich alles, was in dem Kreis liegt, der beim Platzieren neuer Gebäude angezeigt wird. Ist der Baugrund geeignet, färbt sich der Boden grün, an ungeeigneten Stellen bleibt der Kreis rot. Diese Regel lässt sich auf viele Gebäude in Anno Online übertragen: Fischerhütten sollten natürlich am Wasser stehen und so weiter. Außerdem ist es wichtig, dass Sie jedes neue Gebäude an einer Straße bauen, oder neue Wege schaffen, um die Objekte mit der restlichen Spielwelt zu verbinden.

Eines der wichtigsten Objekte in Anno Online ist der Marktplatz. Hier werden Ihre Waren aus den unterschiedlichen Produktionsstätten zusammengetragen und automatisch an die Bevölkerung verkauft. So erhalten Sie die meisten Einnahmen. Achten Sie beim Platzieren des Marktplatzes und der Wohnhäuser auf Folgendes: Nur die Einwohner, deren Häuser im Radius des Marktplatzes stehen, gehen auch dort einkaufen. Bauen Sie Wohnhäuser also immer rund um den zentralen Marktplatz in der Mitte des Dorfes/der Stadt, um möglichst viele Wohnhäuser in seinem Radius unterzubringen.

Anno online - Guide - part 2 - 616 groß. Quelle Ubisoft

Zu Beginn des Spiels ist nur ein winziger Teil der eigentlichen Spielwelt zugänglich. Doch je größer Ihr Dorf wird, umso mehr Platz benötigen Sie in Anno Online. Neue Gebiete schalten Sie in zwei Schritten frei. Schritt Eins erledigt sich fast von alleine. Damit es möglich wird, Gebiete freizuschalten, brauchen Sie eine bestimmte Menge Einwohner. Klicken Sie ein Gebiet an, um zu sehen, wie viele es genau sind. Haben Sie die geforderte Bevölkerungsdichte erreicht, folgt Schritt Zwei. Hier müssen Sie noch den Preis des Gebiets in Ressourcen bezahlen. Welche und wie viele Ressourcen das im Einzelfall sind, erfahren Sie wieder, indem Sie das Gebiet mit dem Cursor anklicken.

Es kann passieren, dass Sie zwar auf den ersten Blick keinen Platz mehr in den freigeschalteten Gebieten von Anno Online haben; doch bevor Sie Ihre Ressourcen für neuen Baugrund ausgeben, lohnt es sich oft, die vorhandenen Gebäude neu zu platzieren. Indem Sie Ihre Infrastruktur neu organisieren und enger zusammenlegen, kann neuer Baugrund entstehen. Es ist immer besser erst den vorhandenen Platz auszunutzen, bevor man Ressourcen für neue Gebiete ausgibt.

Leider haben Sie in den ersten Spielstunden nicht die Möglichkeit, Gebäude neu anzuordnen. Erst ab einer Einwohnerzahl von 60 ist es möglich, Gebäude abzureißen. Doch beachten Sie: Ein Abriss bringt Ihnen bei Anno Online bloß die Hälfte der investierten Ressourcen zurück. Noch später im Spiel (nach Abschluss des zweiten Tutorial-Abschnitts) wird es möglich, Gebäude ohne Verlust einfach auf der Karte zu verschieben. Doch keine Sorge! Platzmangel wird meist erst in den höheren Levels von Anno Online ein ernsthaftes Problem.

Hier geht es zu Teil 3 des Anno Online-Guides.