Battle of Crowns: In Seeschlachten mit Schiffen bestehen

Battle of Crowns In Seeschlachten bestehen Quelle Gameforge 1
20. September 2013

Neben den Landkämpfen sind die Seeschlachten die zweite große Kampf-Variante bei Battle of Crowns. Mit all Ihren Schiffen treten Sie gegen die Flotte Ihrer Browsergame-Gegner an und schlagen diese auf hoher See vernichtend, um Ruhm und Ehre zusammeln - oder Sie verlieren jämmerlich. Während einer Schlacht haben Sie keinen Einfluss auf Ihre Schiffe. Planen Sie die Schiffsmanöver deshalb sorgfältig im Voraus, damit Sie in der Seeschlacht ausreichend gewappnet sind.

Wie die Landkämpfe finden auch Seeschlachten bei Battle of Crowns in mehreren Runden statt. Jede Runde besteht aus zwei Teilen: Im ersten Teil werden die Schiffe in Ihre jeweilige Position bewegt, was auch die Reichweite der Geschütze bestimmt. Während des zweiten Teils feuern die Schiffe ihre Geschütze ab. Die Schlacht ist beendet, wenn einer der beiden Gegner keine Schiffe mehr zur Verfügung hat. Für jedes einzelne Schiff gilt: Sie können sich mit diesem Schiff zurückziehen oder, wenn es sich in einem kritischen Zustand befindet, aufgeben. Das Schiff fährt dann nach Hause, wo es repariert und instandgesetzt wird.

Battle of Crowns In Seeschlachten bestehen Quelle Gameforge 1

Wann Ihr Schiff kritisch getroffen wird, hängt auch vom Tapferkeitswert der Mannschaft ab. Eine tapfere Mannschaft übersteht schwerere Treffer als eine schwache Mannschaft. Entscheidend ist aber in den meisten Fällen die Position des Schiffes zu seinem Gegner. Jedes Schiff tritt dabei gegen ein gegnerisches Schiff an. Hat ein Spieler mehr Schiffe zur Verfügung als sein Gegner, so werden die überzähligen Schiffe zu Hilfsschiffen.

Es gibt vier verschiedene Bewegungspunkte bei den Seeschlachten von Battle of Crowns, die die Positionen definieren, in denen die Feuerphase einer Runde beginnt. Um mit langen und kurzen Kanonen feuern zu können, muss ein Schiff sich auf der Position "kurze Reichweite" zum Gegner befinden. Bei "lange Reichweite" landen nur die langen Kanonen Treffer. In Streifschuss-Reichweite können lediglich die Hilfsschiffe noch treffen. Wenn ein Schiff sich außerhalb der Reichweite befindet, kann es keinen Treffer bei seinem Gegner erzielen und auch nicht getroffen werden. Diese Position erlaubt im Gegensatz zu den anderen Positionen jedoch den Rückzug. Bringen Sie in jeder Runde Ihre Schiffe in die optimale Position, um dem Gegner den größtmöglichen Schaden zuzufügen und selbst möglichst wenig getroffen zu werden.