Beginner-Guide für Kapi Farm Teil I: Erste Pflanzen und Ressourcen

Kapifarm gestartet groß. Quelle-Upjers
5. Dezember 2012

Kapi Farm ist ein typisches Farmspiel. Ihre Aufgabe ist es Ihren eigenen Bauernhof zu leiten. Aber zuallererst sollten Sie sich einen Account erstellen. Gehen Sie dazu auf die offizielle Seite von Kapi Farm Spiels und registrieren sich dort kostenlos. Wichtig ist, dass wenn Sie mit einem Freund auf demselben Server spielen wollen, Sie auch den gleichen Server wählen. Klicken Sie auf Registrieren sobald Sie alle Daten eingegeben haben und schon kann es im Browsergame losgehen.

Ihre erste Aufgabe ist es dann Radieschen zu pflanzen. Folgen Sie dazu einfach den geschriebenen Anweisungen, denn diese erklären Ihnen genau, wie Sie etwas anpflanzen, gießen, düngen und ernten. Sobald Sie eine Stufe aufgestiegen sind, blinkt das „Level up“ Symbol. Sie können dann zwar noch keine Stufe Aufsteigen, Sie erfahren aber, was Sie zur nächsten Stufe benötigen. Es lohnt sich sehr, eine Stufe aufzusteigen, denn mit jedem Stufenaufstieg erhalten Sie neue Pflanzen und Tiere.

Sie können sowohl Pflanzen als auch Tiere an Kunden verkaufen. Klicken Sie dazu auf Ihren Traktor. Für jeden Verkauf erhalten Sie Kapi Taler, von denen Sie wiederum neue Sachen kaufen können. Sobald Sie Ihren ersten Verkauf getätigt haben, ist das Tutorial abgeschlossen. Nun sind Sie auf sich allein gestellt.

Sie sollten nun Pflanzen anbauen und verkaufen, bis Sie Level 5 erreicht haben und Sie so den Marktplatz freischalten. Sie steigen einen Level auf, indem Sie die nötigen Erfahrungspunkte erhalten. Die bekommen Sie für das Pflanzen, Ernten, Bewässern und Düngen Ihrer Saat. Auch benötigen Sie Rohstoffe, um eine Stufe aufzusteigen. Behalten Sie am besten immer im Auge, was Sie dafür benötigen. Klicken Sie einfach auf das „UP“ Symbol mit dem Pfeil nach oben um zu erfahren, welche Rohstoffe Sie zum Stufenaufstieg benötigen.

Kapifarm gestartet groß. Quelle-Upjers

Bepflanzen Sie am besten erst einmal das halbe Feld mit Radieschen und die andere Hälfte mit Kartoffeln. Denken Sie auch daran, alles zu bewässern. Sobald das Feld voll bepflanzt ist und Sie alles bewässert haben, sollten Sie sogar schon das erste Level abgeschlossen haben.

Wasser ist allerdings ein kostbares Gut, denn Sie haben davon nicht unendlich viel. Links neben Ihrem Feld haben Sie einen Brunnen. Diesen können Sie wieder auffüllen, das kostet aber Zeit. Sobald sich Ihr Wasservorrat dem Ende neigt, sollten Sie anfangen Ihren Brunnen zu befüllen. Klicken Sie dazu einfach auf den Brunnen und dann auf „schöpfen“. Je mehr Einheiten Wasser Sie schöpfen, desto länger dauert es auch. Natürlich können Sie auch Ihren Brunnen ausbauen und so ihren maximalen Wasservorrat erhören, dieses kostet Sie aber einiges an Rohstoffen. Trotzdem sollten Sie dies so schnell wie möglich in Angriff nehmen.

Achten Sie auch immer auf die Quests, die Ihnen zur Verfügung stehen. Für jede abgeschlossene Quest (Aufgabe) erhalten Sie zusätzliche Erfahrungspunkte. Diese werden Ihnen in der rechten unteren Bildschirmecke von dem älteren Mann präsentiert. Ihre erste Quest lautet z.B. drei Radieschen zu ernten. Dafür erhalten Sie zusätzliche drei Erfahrungspunkte.

Achten Sie darauf, dass manche Quests innerhalb einer bestimmten Zeit abgeschlossen werden müssen. Für diese erhalten Sie zwar meistens mehr Erfahrung, aber Sie müssen sich auch beeilen. Ihre zweite Quest besteht z.B. daraus, zwei Kartoffeln zu ernten. Hierfür erhalten Sie sogar sechs Erfahrungspunkte. Allerdings müssen Sie die Quest innerhalb einer Stunde abschließen, sonst verfällt diese.

Wenn Sie nun immer weiter pflanzen, ernten, verkaufen und dabei auf Ihre Rohstoffe achten, erreichen Sie sehr schnell weitere Level und können so Sie immer mehr wunderbare Sachen für Ihre Farm freischalten.

Zum zweiten Teil des Kapi Farm Beginner-Guides...