Bubble Island: Hilfreiche Tipps zu Wüsten-, Berg- und Vulkanwelt

Bubble Island groß: Quelle: Screenshot/Wooga
14. April 2012

Von einer abenteuerlichen, karibischen Insel zur nächsten reisen Sie beim Facebook-Spiel Bubble Island. Auf jeder Insel gibt es mehrere Level zu lösen. Schießen Sie mit einer Blasenkanone bunte Kugeln von der Decke ab, bis alle Kugeln gelöscht sind. Mit jedem Level und mit jeder neuen Insel steigen die Anforderungen: Es wird schwieriger, alle Kugeln zu erreichen und die Decke sinkt schneller ab. Manche Level stellen Sie vor besondere Schwierigkeiten, die Sie mit ein paar Tipps leichter meistern können!

Bubble Island: Quelle: Screenshot/Wooga

Erstmals richtig schwierig wird es in der Wüstenwelt, im Level zwei. Hier müssen Sie zunächst die unteren Kugeln dezimieren und dann über die Wand die Blasen abschießen, die an der Decke hängen, um damit die daran hängenden Blasen zu löschen. In Level sieben der gleichen Welt müssen Sie sich zunächst einen Durchgang freischießen, um die Blasen dann von oben ausgehend und durch Abprallen von der Decke löschen zu können.

In der Bergwelt von Bubble Island gibt es gleich eine ganze Anzahl schwieriger Level. Bei den meisten gilt, dass Sie sich zunächst unten etwas Platz verschaffen müssen um dann durch sich ergebende Lücken auf die Kugeln zu schießen, die von der Decke hängen.

Ganz schwierig wird es in der Vulkan-Welt, der letzten Insel von Bubble Island. Konzentrieren Sie sich auch hier darauf, sich Durchgänge zu schaffen und diese auch frei zu halten. Dabei kommt es in erster Linie auf Schnelligkeit an: Die Decke sinkt rapide ab. Ohne präzises Zielen wird es hier nicht gehen, denn nur durch das Spiel über Decke und Wände können Sie die Kugeln erreichen.

Eine gute Nachricht zum Schluss: Das letzte Level ist wieder ziemlich einfach und kann mit nur wenigen Kugeln gelöst werden.