Conflict of Nations: Einsteigertipps zur Forschung

16. August 2017

In Conflict of Nations müssen Sie immer auf dem technisch neuesten Stand sein, um im globalen Konflikt mithalten zu können. Wie Forschung in dem Browsergame funktioniert und was Sie dabei beachten sollten, können Sie in unserem nachfolgenden Tipp erfahren.

 Die Forschung in Conflict of Nations ist in verschiedene Militärbereiche eingeteilt.

Sie können in Conflict of Nations das Forschungs-Fenster mit einem Klick auf das Mikroskop-Symbol oben links im Hauptmenü öffnen. Im Forschungsmenü können Sie dann bis zu zwei Projekte gleichzeitig am Laufen haben. Wie lange es noch dauert, bis Sie die jeweilige Technologie benutzen können. Sollten Sie ungeduldig sein oder den Fortschritt ganz dringend brauchen, können Sie die Sache natürlich auch mit einem Klick auf den goldenen Pfeil beschleunigen – das kostet allerdings Premiumwährung.

Da in Conflict of Nations natürlich Krieg herrscht, sind auch alle Forschungsaufträge in diesem Sektor angesiedelt. Infanterie, Panzer, Artillerie, Kampfhubschrauber, Jagdflieger, Bomber, Schiffe, Unterseeboote und Marschflugkörper stehen als Kategorien zur Auswahl. Für jede Einheit, die Sie abgesehen von leichten Fußtruppen rekrutieren wollen, müssen Sie die entsprechende Technik erst einmal erforschen. Dabei werden jeden Tag neue Optionen freigeschaltet – im Verlauf der Lebenszeit des Servers werden Sie also mehr Möglichkeiten erhalten, den Kampf zum Feind zu tragen.