Das erwartet Sie in Rising Cities im Gebirge

Rising Cities Gebirge groß Quelle Bigpoint
15. Juni 2014

Neben der Stadt und dem Strand können Sie in Rising Cities Ihre Stadt nun auch bis in die Berge ausweiten. Um das Gebirge in dem Browsergame zu erreichen, müssen Sie zunächst Level 25 gemeistert haben. Hier erwarten Sie dann zwei Quests, mit denen Sie das Gebirge freispielen. Lösen Sie zunächst die "Schlauberger"-Quest, um sich den Zugang zum Gebirge zu öffnen. Zum Bewältigen der Aufgabe gilt es, eine Gebietserweiterung zu erreichen.

Im Anschluss machen Sie mit der Quest "Über die Berge" Ihre ersten Schritte im Gebirge. Hier finden Sie insgesamt 25 Spielfelderweiterungen, die Sie bei Rising Cities mit Wohn- und Wirtschaftsgebäuden bebauen können. Fünf Erweiterungen bestehen aus Grasland, jeweils zehn aus Gebirge und Winterlandschaft. Auf den jeweiligen Untergründen können Sie die dazu passenden Gebäude errichten.

Rising Cities Gebirge groß Quelle Bigpoint
Das Gebirge ist das neue Gebiet in Rising Cities.

Wenn Sie das Gebirge in Rising Cities genau erkunden, finden Sie hier auch bereits zwei versteckte Wohngebäude sowie drei Dekorationen, zwei Ressourcen und einen Energieerzeuger. Um diese Gebäude zu erschließen, müssen Sie die passenden Straßen errichten, die an die Gebäude heranführen. Für die Produktionsgebäude im Gebirge benötigen Sie eine Straße unterhalb der Fläche, während der umweltfreundliche Energieerzeuger nur durch eine Winterstraße erreichbar ist.

Die Erschließung der Baugründe erfolgt, wie bereits vom Strand bekannt, über das Architektenbuch. Hier sehen Sie, welche Baugründe Sie für das Gebirge in Rising Cities benötigen, um die passenden Gebäude zu errichten.