Das Kampfsystem in Vikings: War of Clans

Vikings War of Clans Screenshot 10
29. März 2017

Kämpfe in Vikings: War of Clans sind nicht nur eine Frage von überlegenen Kämpferzahlen, sondern hängen auch von strategischen Überlegungen ab. Auch eine kleinere Truppe in dem Browsergame kann den Sieg davontragen, wenn sie die richtige Zusammensetzung hat. Wie das funktioniert und worauf Sie dabei achten sollten, erfahren Sie in unserem Tipp.

Jede Einheit in Vikings: War of Clans hat neben ihren Werten in Angriff, Schutz und Leben eine Kategorie, die für den Kampf äußerst wichtig ist: Der Typ kann zum Beispiel Kavallerie, Belagerung oder Mörder sein. Außerdem ist jeder Kämpfer entweder im Nahkampf oder im Fernkampf geschult. Diese Eigenschaften sind im Kampf wichtig: Werfen Sie einen Blick auf den mittleren Teil der Einheitenbeschreibung, hier finden Sie die Stärken und Schwächen Ihres Kämpfers.

Manche Einheiten in Vikings: War of Clans ist gut gegen Fernkämpfer, andere sind gut gegen Nahkämpfer, wieder andere sind ausgeglichen. Spezialisten können gegen bestimmte Truppentypen wie Kavallerie oder Belagerungseinheiten vorgehen – prüfen Sie also vor einem Angriff, was für Gegner sich am Zielort befinden, und stellen Sie Ihre Truppen entsprechend auf. So können Sie auch mit wenigen Einheiten den Sieg davontragen – schließlich sind Kämpfe in diesem Spiel reine Mathematik. Angriff und Verteidigung sind daher aber nicht die einzigen Zahlen der Gleichung.