Das Wirtschaftssystem bei Skyrama verstehen

skyrama - air coins - 620 - Quelle_dudehack.com _ bigpoint
30. Dezember 2011

Anfang Dezember wurde das neue Wirtschaftssystem beim Flughafenmanagementspiel Skyrama einführt. Das bringt zahlreiche Neuerungen und Veränderungen mit sich, die gar nicht so leicht zu verstehen sind. Dabei geht es jetzt nicht nur um den Aufbau eines erfolgreichen, internationalen Flughafens und das Gewinnen von Passagieren - jetzt ist auch die Produktion verschiedener Güter sowie der Handel damit gefragt.

Für das neue Wirtschaftssystem gibt es einige neue Gebäude, die Sie benötigen: ein neues Lagerhaus, eine Cargo-Parkposition und natürlich ein Frachtflugzeug. Denn jetzt müssen Sie Rohstoffe importieren. Die erhalten Sie, indem Sie Ihr Frachtflugzeug zu Ihren Buddys auf der ganzen Welt schicken. Von dort bringt es dann die benötigten Rohstoffe mit.

skyrama - air coins - 620 - Quelle_dudehack.com _ bigpoint

Errichten Sie auf Ihrem Flughafen verschiedene Shops wie Geschenkeläden, Parfümerien, Schmuckgeschäfte und Burgergeschäfte. In diesen produzieren Sie aus den Rohstoffen verschiedene Waren und verkaufen sie anschließend an die Passagiere auf Ihrem Airport. In jedem Shop werden für die Produktion unterschiedliche Rohstoffe benötigt, die Sie vom Lager in die Geschäfte transportieren müssen. Hier werden daraus die verschiedenen Waren gefertigt. Mit steigendem Verkauf steigen auch Ihre Erfahrungspunkte und Sie können hochwertigere Waren produzieren, für die Sie allerdings mehr Rohstoffe benötigen.

Jedes Flugzeug, das bei Ihnen landet, hat einen festgesetzten Warenwert, zu dem die Skyrama-Passagiere bei Ihnen einkaufen können. Wieviel die Passagiere wirklich kaufen, unterliegt nicht Ihrem Einfluss.

Das Duty-Free-System wird jetzt zu Gunsten des Wirtschaftssystems ausgemustert. Die Duty-Free-Shops verschwinden und mit ihnen die Duty-Free-Waren, die jetzt durch Rohstoffe ersetzt werden. Die alten Lagerhäuser werden automatisch in Cargo-Parkpositionen umgewandelt. Für das Wirtschaftssystem benötigen Sie in jedem Fall ein neues Lagerhaus. Außerdem werden Ihre Passagiere anspruchsvoller und warten nicht mehr so lange: Nach zwei Nächten verlassen Sie den Flughafen wieder.