Der Fanshop in goalunited

goalunited Fanshop groß. Quelle-Travian Games
26. September 2012

Spieler und eine starke Mannschaft sind das Hauptthema des Fußball-Browsergames goalunited. Vergessen Sie darüber hinaus nicht, dass Sie als Fußballmanager eine Reihe weiterer Aufgaben haben, zu denen auch das Merchandising im Fanshop gehört. 

Die Einnahmen aus Ihrem Fanshop können Sie gut gebrauchen, etwa um Spieler einzukaufen oder das Stadion auszubauen. Zusätzlich sind Ihre Fans glücklich, wenn Sie Produkte zu ihrem Lieblingsverein einkaufen können.

goalunited Fanshop groß. Quelle-Travian Games

Um den Fanshop erfolgreich zu betreiben, produzieren Sie zunächst Artikel wie Schals und Mützen in den Vereinsfarben. Diese Artikel bieten Sie in Ihrem Shop an und erhalten regelmäßig die Einnahmen, die Sie so generiert haben. Dafür müssen natürlich immer ausreichend Waren vorhanden sein. Umsätze machen Sie dabei nur, solange Sie Spiel angemeldet sind.

Errichten Sie dafür zunächst eine Fabrik im Umfeld des Stadions. In der Fabrik starten Sie die Produktion und wählen, wie lange ein bestimmter Artikel hergestellt werden soll. Je länger die Zeitspanne ist, desto größere Stückzahlen eines Artikels erhalten Sie dadurch. Allerdings werden bei kürzeren Produktionszeiten innerhalb einer Stunde mehr Artikel hergestellt. Die Produktion verursacht Kosten, die von Ihrem Konto bei goalunited abgezogen werden.

Wenn Sie Level 11 erreicht haben, richten Sie im Umfeld Ihres Stadions den Fanshop ein. Den Shop können Sie genau wie die Fabrik in fünf Stufen ausbauen, wobei jede höhere Stufe mehr Platz für Ihre Fanartikel bedeutet, sowohl an Regalen im Shop als auch an Lagermöglichkeiten.

Der Umsatz in Ihrem Shop hängt von der Nachfrage ab, die besonders bei Heimspielen verstärkt vorhanden ist. Auch der Preis ist entscheidend dafür, wie große Stückzahlen eines Artikels verkauft werden. Pfeile bei den Artikeln zeigen Ihnen an, wie die Tendenz für den folgenden Tag ist, und können Ihnen so dabei helfen, die Produktion zu steuern.