Die Ären in New World Empires

New World Empires Screenshot 12
29. März 2017

Die Zeit in New World Empires schreitet stetig voran: Während in der richtigen Welt Tage vergehen, sind es in dem Browsergame Jahre. Dabei schreiten Sie durch unterschiedliche Zeitalter, genannt Ären, zu denen sich das Rad der Technologie auch unaufhaltsam weiterdreht. Wie genau das abläuft, erfahren Sie in diesem Einsteiger-Tipp zum Spiel.

Eine Runde in New World Empires ist in acht unterschiedliche Ären unterteilt. Diese dauern jeweils fünf Tage an. Während des Spiels müssen Sie zwar regulär Technologien am Forschungsbaum freischalten, wie weit Sie hier gehen können, hängt allerdings immer auch vom aktuellen Zeitalter ab. Erforschen Sie etwa die ersten Kolonialtruppen in Ära 1, können Sie die Truppentypen Level 2 erst in der zweiten Ära erforschen, müssen also im Zweifelsfall noch etwas warten.

Sie sollten in New World Empires immer versuchen, die aktuelle Ära in denjenigen Technologien, die Sie auch nutzen, voll auszureizen. Bleiben Sie auf der Höhe der Zeit, können Sie mit Ihren Konkurrenten mithalten und etwa gleichstarke Truppen ins Feld schicken. Fallen Sie zurück, kann das fatale Folgen haben. Dabei hat das System mit den Epochen allerdings einen Vorteil: Kein einzelner Herrscher kann sich unendlich weit vom Rest der Länder entfernen, wenn es um den Fortschritt geht.