Die Oceanworld von Zoomumba: Die Versorgung der Wassertiere

10. August 2016

Nachdem sich in Oceanworld doch einiges im Vergleich zum normalen Zoomumba geändert hat, ist es auch nicht verwunderlich, dass sich die Versorgung der Tiere in dem Browsergame hier ebenfalls anders gestaltet. Die Tiere sollten natürlich genauso umsorgt werden, wie im regulären Tierpark. Dies bedeutet, dass sie gefüttert und bespielt werden müssen.


In der Oceanworld gibt es eigene Symbole für die Tierversorgung.

Hierzu müssen Sie das Versorgungsmenü öffnen, welches wiederum aus einigen wichtigen Unterpunkten besteht:

Baby Schnuller: Klicken Sie hier, um alles über den Nachwuchs zu erfahren.
Perlen: Hier können Sie Ihr Gehege aufrüsten.
Ball: Klicken Sie auf den Ball, um mit den Tieren zu spielen.
Wasserfilter: Zum Austauschen des Filters müssen Sie hier klicken.
Wasser: Zusätzlich zum Futter benötigen die Fische immer mal wieder frisches Wasser.
Futter: Einfach hier draufklicken, um die Tiere zu füttern.
Super-Fischfutter: Durch Super-Fischfutter erhalten Sie doppelte Erfahrungspunkte.
Power-Fischfutter: Durch Power-Fischfutter erhalten Sie dreimal so viele Perlen.

Es gibt verschiedenes neues Futter für Ihre Tiere. Dieses reicht von Algen, Plankton und Krabben bis hin zu Muscheln. Es besonderes Augenmerk fällt auf den Wasserfilter, welchen Sie auch unter dem Reiter Ressourcen finden. Dieser ist zwar nicht direkt ein Nahrungsmittel, sorgt aber für die Sauberkeit und somit auch für die Gesundheit Ihrer Tiere. Dazu muss er aber regelmäßig ausgewechselt werden.