Die Romantik Roms - Ein Spiel an historischen Stätten der antiken Stadt

Die Romantik Roms erblüht auch heute in voller Pracht beim Anblick der Ruinen auf dem Forum. - Quelle: fotolia
30. März 2017

Das Forum Romanum ist das älteste römische Forum und Schauplatz des Wimmelbildspiels "Die Romantik Roms". Das Forum Romanum gilt auch als "Wiege Roms". Ursprünglich war es ein von Bächen durchzogenes, sumpfiges Tal, das erst durch Anlage der Cloaca Maxima trockengelegt und vom etruskischen König Lucius Tarquinius Priscus Anfang des 7. Jahrhunderts vor Christus in die Stadt einbezogen wurde.

Die Erbauung von zwei Tempeln zu Ehren der Götter Saturn und Castor um 490 vor Christus machten das Forum Romanum zum Zentrum Roms. Ein zweites Forum, das Comitium, lief dem Forum Romanum zeitweilig den Rang ab, da sich dort der Senatssitz, die Curia und die öffentliche Rednertribüne befanden. Aber im Jahr 145 vor Christus wurde das politische Zentrum wieder zum Forum Romanum zurückverlegt. Unter Kaiser Augustus wurde der Platz mit viel Marmor umgestaltet und reichte an die Pracht der Akropolis in Athen heran. Unter den folgenden Kaisern war das Forum vor allem das Zentrum prachtvoller, religiöser Zeremonien. Für politische Bedürfnisse wurde es hingegen zu klein, weshalb diese teilweise auf die sogenannten Kaiserforen ausgelagert wurden.

Die Romantik Roms erblüht auch heute in voller Pracht beim Anblick der Ruinen auf dem Forum. - Quelle: fotolia

Die "Romantik Roms" erblüht auch heute in voller Pracht beim Anblick der Ruinen auf dem Forum.

Mit dem Zusammenbruch des römischen Reiches verschwand das Forum Romanum aus dem Bewusstsein der Menschen und wurde erst in der Renaissance mit dem wiedererwachten Interesse an der Antike neu entdeckt. Ende des 18. Jahrhunderts begannen die ersten Ausgrabungen auf dem Forum Romanum und heute gilt es als eine der wichtigsten Ausgrabungsstätten Roms.

Die Bauwerke am Forum Romanum dienten religiösen, politischen und wirtschaftlichen Zwecken, wobei die Bestimmungen nicht immer klar voneinander abgegrenzt waren. So diente der Saturntempel - eines der ältesten Gebäude - gleichzeitig der Aufbewahrung des römischen Staatsschatzes und dem Aushang öffentlicher Mitteilungen.

Im Online-Spiel Die Romantik Roms will sich der junge Marcus auf eigene Füße stellen und begibt sich auf die gefährliche Reise nach Rom. Dort muss er zahlreiche Prüfungen und Abenteuer bestehen und viele verborgene Gegenstände finden. Schauplatz ist in erster Linie das Forum Romanum, auf dem Marcus Senatoren trifft und Aufträge übernimmt. Die Romantik Roms vermittelt mit seinen detaillierten Grafiken in Wimmelbildern einen Eindruck der Atmosphäre auf dem belebten Forum Romanum, welches das Zentrum des öffentlichen Lebens in Rom darstellte. Die Romantik Roms spielt im antiken Rom, wie es heute nicht mehr direkt erfahrbar ist. Nur durch die Ruinen, Ausgrabungen und Aufzeichnungen und virtuelle Simulation wie in Wimmelbildern online können wir erahnen, wie das Leben damals ausgesehen hat.