Die Union-Pacific-Bonds in The West

Die Union-Pacific-Bonds in The West 1 Quelle Screenshot 1
21. Mai 2014

Union-Pacific-Bonds sind eine besondere Währung in The West, mit der Sie spezielle Waren im Union-Pacific-Shop erwerben können. Sie sind allerdings deutlich schwieriger zu erhalten als die normale Ingame-Währung des Browsergames. Für normale Arbeit sind Union-Pacific-Bonds nur sehr schwer zu bekommen, lediglich in seltenen Fällen erhalten Sie sie als Belohnung für geleistete Arbeit.

Häufiger ist diese Währung eine Belohnung für erfolgreich gemeisterte Quests oder für bestandene Fortkämpfe. Auch als Lohn für die täglichen Quests im Saloon gibt es gelegentlich Union-Pacific-Bonds in The West sowie bei der Abgabe von Crafting-Produkten im Saloon, die Sie alle 48 Stunden tätigen können. Schließlich streichen Sie sie als Belohnung im Aktivitätensystem ein sowie für das Erfüllen von Erfolgen und die Arbeit im Wanderzirkus.

Im Spiel werden die Union-Pacific-Bonds als "Bonds" oder ganz kurz UPB abgekürzt. Wie viele Bonds Sie gerade besitzen, entnehmen Sie der Anzeige am oberen Bildschirmrand. Auch wenn die Bonds nur schwer zu ergattern sind, sollten Sie nicht allzu geizig damit sein und gelegentlich im Union-Pacific-Shop einkaufen gehen, um einige der Bonds auszugeben, denn Sie können maximal 2.000 Union-Pacific-Bonds gleichzeitig besitzen. Nehmen Sie darüber hinaus weitere Bonds ein, so verfallen diese und können von Ihnen nicht verwendet werden. Die Waren, die Sie dafür erwerben könnten, entgehen Ihnen so.

Bei Ihren täglichen Aufgaben finden Sie einen gesonderten Reiter, in dem Sie den Verlauf Ihres Bonds-Standes nachvollziehen können und immer im Überblick haben, wie sich Ihre Bonds bei The West entwickeln und wann es Zeit wird, wieder einmal einen Einkaufsbummel zum Ausgeben der Union-Pacific-Bonds zu planen.