Elvenar: Einsteigerstipps zur Produktion von Rohstoffen

Elvenar Tipps Rohstoffe 1 groß Quelle Screenshot
4. Juli 2017

Während Sie die Basisressourcen in Elvenar beim Aufbau Ihrer Stadt ganz nebenbei produzieren, gibt es zusätzliche Rohstoffe, die Sie in speziellen Gebäuden in Auftrag geben müssen. Außerdem ist da noch die Sache mit den Relikten – aber wie funktioniert das alles eigentlich? Hier ein paar Tipps für Einsteiger in dem Browsergame.

Es gibt in Elvenar neun unterschiedliche Rohstoffe, die in Dreiergruppen gegliedert sind: Stahl, Holz und Marmor bilden eine Warenebene, Kristall, Schriftrollen und Seide die zweite sowie Elixier, Magiestaub und Edelsteine eine dritte Gruppe.

Elvenar Tipps Rohstoffe 1 groß Quelle Screenshot

Achten Sie darauf, welche Rohstoffe Sie besonders gut herstellen können.

Jeder Spieler von Elvenar erhält für jede der drei Warengruppen einen Produktionsbonus auf einen der Rohstoffe. Diesen können Sie im Relikte-Reiter des Hauptgebäude-Menüs nachsehen und per Forschung freischalten.

Elvenar Tipps Rohstoffe 2 groß Quelle Screenshot

Erforschen Sie Effizienzsteigerungen für Ihre Spezialitäten in Elvenar.

Nachdem Sie festgestellt haben, auf welche Waren Sie in Elvenar spezialisiert sind, sollten Sie nur diese produzieren. Erforschen Sie den passenden Bonus und bauen Sie das dazugehörige Produktionsgebäude. Für alle restlichen Rohstoffe gibt es den Handel mit anderen Spielern. So sparen Sie Platz und können sich auf eine Ware spezialisieren.

Elvenar Tipps Rohstoffe 3 groß Quelle Screenshot

Suchen Sie passende Relikte auf der Weltkarte.

Relikte steigern den Produktionsbonus der dazugehörigen Güter in Elvenar noch weiter: Gehen Sie auf der Weltkarte in diejenigen Provinzen, in denen sich Relikte Ihrer Spezialwaren befinden. Je mehr Sie davon einsammeln, desto effektiver wird die Produktion. Und bedenken Sie immer: In Elvenar sind kurze Produktionszyklen effektiver als lange!