Forge of Empires: Plünderern keine Chance lassen

Forge of Empires Plünderer groß. Quelle-InnoGames
30. September 2013

Wer ständig überfallen und ausgeraubt wird, hat im Browsergame Forge of Empires nur wenig Möglichkeiten, im Spiel voranzukommen. Kümmern Sie sich also frühzeitig darum, Plünderern keine Chance zu lassen und Ihre Ressourcen zu schützen.

Wer seine Siedlung unbeaufsichtigt lässt und sich nicht um die Verteidigung kümmert, hinterlässt damit eine Einladung zum Plündern. Loggen Sie sich deshalb regelmäßig und möglichst häufig in das Spiel ein, kontrollieren Sie Ihre Rohstoffe und Ihre Armeen und bereiten Sie sich auf mögliche Angriffe vor.

Forge of Empires Plünderer groß. Quelle-InnoGames

Dazu sind besonders die Verteidigungseinheiten gefragt, deren Ausbau noch wichtiger ist, als die Vergrößerung der Angriffseinheiten. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie während Ihrer Abwesenheit angegriffen werden, wandeln Sie vor dem Ausloggen auch Angreifer in Verteidiger um. Je größere Verluste Sie beim Angreifer anrichten, desto geringer die Chance, dass dieser nochmal wiederkommt. Schon die acht Speerkämpfer der Anfangsaufstellung können so einiges bewirken, wenn selbst erfolgreiche Angriffe sich für den Angreifer nicht lohnen, weil seine Verluste an eigenen Einheiten zu hoch sind.

Suchen Sie auch die Unterstützung anderer Spieler. Wer mit seinen Nachbarn in guten Handelsbeziehungen steht, wird von diesen kaum angegriffen. Auch eine Gilde kann hier hilfreich sein, da die anderen Mitglieder der Gilde Ihnen bei Forge of Empires den Rücken gegen Plünderer stärken. Bauen Sie sich ein Netzwerk gegenseitiger Unterstützung auf, um besser vor Plünderern geschützt zu sein.

Sorgen Sie durch sorgfältige Planung außerdem dafür, dass fertig produzierte Waren nicht herumliegen und so ein Ziel für Plünderer darstellen. Überlegen Sie, wann Sie sich wieder bei Forge of Empires einloggen, und produzieren Sie die Waren so, dass sie dann erst fertig sind.

Immer wieder das Ziel von Plünderern zu sein, ist sehr frustrierend. Aber Sie können schon mit kleinen Maßnahmen viel unternehmen, um diesen Zustand zu beenden und im Spiel voranzukommen.