Forge of Empires: So funktionieren die Gildenexpeditionen

So funktionieren Gildenexpeditionen in Forge of Empire groß Quelle InnoGames
19. Mai 2016

Gildenexpeditionen sind in Forge of Empires eine gute Gelegenheit, gemeinsam mit Ihren Mitspielern plattformübergreifend zusammenzuarbeiten. So können Sie in dem Browsergame das Level Ihrer Gilde erhöhen und gleichzeitig spannende Abenteuer erleben. Wie genau das geht, erfahren Sie im folgenden Tipp:

So funktionieren Gildenexpeditionen in Forge of Empire groß Quelle InnoGames

Gildenexpeditionen in Forge of Empires schicken Sie durch den Dschungel.

Expeditionen für Gilden in Forge of Empires starten jeden Dienstag und laufen dann für sechs Tage. Danach haben Sie einen Tag Pause, bevor es neu losgeht. Ab der Eisenzeit können Sie Ihren Beitrag leisten, allerdings nur, wenn Sie zum Start der Expedition schon Gildenmitglied sind.

Der Nebel auf der Expeditionskarte wird schrittweise gelichtet, wenn Sie auf dem Pfad voranschreiten. Das machen Sie, indem Sie Gefechte auf den Abschnitten austragen. Jedes Gildenmitglied hat eine eigene Expeditionskarte, die es zu absolvieren gilt – die Punkte werden aber gemeinsam gesammelt.

Auch eine Niederlage in einem der Kämpfe gibt Ihnen Punkte für die Gilde. Sie haben allerdings nur acht Versuche pro Begegnung, wobei sich einer pro Stunde regeneriert. Sind Sie besonders erfolgreich, können Sie die Karte sogar bis zu drei Mal durchspielen, um noch mehr Punkte für die Gilde beizusteuern. Wie genau die Punktewertung aussieht, erfahren Sie demnächst hier.