Grundsätze der Kriegsführung in New World Empires

New World Empires Screenshot 11
29. März 2017

Kriege gehören in New World Empires nicht nur als letztes Mittel der Diplomatie zur Tagesordnung: Truppen beherrschen Gebiete und können Ihnen helfen, sich in dem Browsergame mit unliebsamen Nachbarn auseinanderzusetzen. Wie genau Sie Ihre Truppen auch als Anfänger kontrollieren, können Sie im folgenden Tipp nachlesen.

Die Welt von New World Empires besteht aus vielen einzelnen Provinzen, von denen jede Gebäude und Truppen beherbergen kann. Dabei lassen sich Truppen in drei unterschiedliche Typen unterteilen: Infanterie, Kavallerie und Artillerie. Infanterie kämpft gut, bewegt sich allerdings, genau wie Artillerie, sehr langsam. Kavallerie ist gut für Angriffe geeignet, während Artillerie vor allem bei Belagerungen wertvoll ist.

Wie gut sich eine Militäreinheit für eine bestimmte Situation eignet, können Sie auf ihrer jeweiligen Übersichtsseite erfahren. Achten Sie dabei neben den Kampfeigenschaften, die Kampfboni gegen bestimmte Einheitentypen anzeigen, auch auf die Eignung für verschiedenes Terrain und behalten Sie lieber auch ein Auge auf den täglichen Unterhalt: Ein großes stehendes Heer kann Ihnen schnell alle Haare vom Kopf fressen, wenn Sie es mit der Truppenstärke übertreiben.

Stellen Sie Truppen in New World Empires wohlüberlegt und auf das erwartete Kriegsgebiet zugeschnitten auf, dann erleben Sie keine bösen Überraschungen. Natürlich sollten Sie auch generelle Truppen bereit haben, falls Sie jemand überfallen sollte – dabei müssen Sie allerdings auf die Kosten achten. Dann klappt es auch mit der Weltvorherrschaft.