Harbor World: Schiffstypen für den Anfang

Harbor World Schiffstypen 1 groß Quelle Upjers
24. Juli 2015

In Harbor World können Sie einen eigenen, florierenden Hafen eröffnen, der Schiffe in den Rest der Welt entsendet. Natürlich ist das erste Schiff Ihrer Flotte in dem Browsergame die kleine aber fleißige Arana-Klasse – aber was kommt danach? Hier einige Tipps zu den ersten weiterführenden Schiffen:

Die Arana-Klasse ist das Arbeitstier der ersten Tage im Spiel. Sie transportiert neben genereller Fracht auch kleine Mengen Holz und Kohle – davon allerdings nicht sehr viel und natürlich nur aus Ländern, die diese Waren aktuell anbieten. Fünf Minuten Reisezeit bedeuten, dass Sie mit diesem Schiff häufig klicken müssen, um es aktiv zu halten.

Der Fensa-Fischer fährt 40 Minuten lang aus, um Fische zu fangen, die Ihnen direkt Geld bringen. Zwar erhalten Sie so keine weiteren Rohstoffe, der Gewinn ist allerdings nicht zu verachten.

Der Akuma-Frachter ist ein großes Frachtschiff, das jede Art von Fracht transportieren kann. Ein großer Frachtraum sorgt für guten Gewinn bei geringen Betriebskosten. Die volle Stunde Reisezeit bedeutet, dass Sie sich problemlos anderen Dingen widmen können, während dieses Schiff unterwegs ist.

Harbor World Schiffstypen 1 groß Quelle Upjers

Die ersten Frachtschiffe in Harbor World.

Die Bera-Fähre ist Ihr erstes Touristenschiff in Harbor World. Mit Touristen verdienen Sie ausschließlich Geld und gelegentliche Sammelobjekte. Zehn Minuten Wegzeit sind recht knapp, Sie sollten dieses Schiff also nur einsetzen, wenn Sie häufig im Spiel vorbeischauen können.

Der MS Navcourt-Kreuzer ist ein besseres Touristenschiff, das deutlich mehr Komfort bietet. Mit 30 Minuten Reisezeit müssen Sie hier nicht so häufig klicken und sparen auch Wartungskosten, viel Geld verdienen Sie damit allerdings nicht.

Harbor World Schiffstypen 2 groß Quelle Upjers

Die ersten Touristenschiffe in Harbor World.

Diese Schiffe machen in Harbor World nur den Anfang. Größere und bessere Wasserfahrzeuge werden im Verlauf des Spiels erhältlich und durchpflügen für Sie die sieben Weltmeere – bis es so weit ist, sollten diese fünf Schiffe allerdings ausreichen.