Malocher und Kapitalisten in Rising Cities

rising cities (bigpoint) - Malocher oder Kapitalist - 616 - Q_risingcities.de
29. September 2012

Die Bewohner Ihrer aufstrebenden Stadt im Browsergame Rising Cities teilen sich in zwei Kategorien: Malocher und Kapitalisten. Bei jedem Haus, das Sie errichten oder ausbauen, können Sie sich entscheiden, ob die Bewohner zu den Malochern zählen und Ihnen Produktionspunkte einbringen sollen, oder ob sie zu den Kapitalisten gehören, von denen Sie Geld erhalten. Nach dem Ausbau eines Gebäudes in der letzten Stufe sind die Bewohner endgültig festgelegt und können nicht mehr geändert werden. Bis dahin ist ein Wechsel mit jeder Ausbaustufe möglich.

rising cities (bigpoint) - Malocher oder Kapitalist - 616 - Q_risingcities.de

Zu Beginn errichten Sie bei Rising Cities weitere Gebäude wie das Sägewerk und die Farm, für die Sie Produktionspunkte benötigen. Siedeln Sie deshalb zu Anfang verstärkt Malocher an, damit Sie in kurzer Zeit die Produktionsstätten errichten und den Aufstieg ihrer Stadt starten können.

Wie viele Produktionspunkte Sie von den Malochern erhalten, wird von der Art und dem Ausbau der Gebäude, in denen sie wohnen, beeinflusst. Aber auch die Stimmung und der Grad an Zufriedenheit innerhalb Ihrer Stadt hat Einfluss darauf. Das gilt auch für die Kapitalisten, die in schöneren Gebäuden, höheren Ausbaustufen und bei besserer Stimmung in der Stadt mehr Geldmittel liefern, die Sie für den weiteren Ausbau verwenden. Sie erhalten von den Kapitalisten nicht nur Mieteinnahmen, sondern auch CityCredits, mit denen Sie Gebäude und Waren bezahlen können.