Might & Magic - Duel of Champions: Anfänger-Guide Teil 2 - Kartentypen

Might and Magic Guide Part 1 Quelle Screenshot 1
31. März 2014

Nun da das Spielfeld im Might & Magic - Duel of Champions Anfänger-Guide Teil 1 erklärt wurde, ist der nächste Teil an der Reihe: die unterschiedlichen Kartentypen. Es existieren viele verschiedene Kartentypen, die alle eine etwas andere Funktionsweise besitzen.

1. Kreaturen
Diese Karten bleiben so lange auf dem Spielfeld, bis Sie durch Kreaturen, Zauber oder andere Effekte vernichtet werden. Der Kreis mit den Stacheln am linken oberen Teil der Textbox zeigt die Angriffskraft einer Kreatur an. Wenn diese Kreatur also angreift, verursacht Sie an einer feindlichen Kreatur oder Helden drei Schaden. Die rautenförmige Fläche mit den Stacheln, die sich darunter befindet, zeigt hingegen die Vergeltungskraft an: Sollte diese Kreatur angegriffen werden, fügt sie dem Angreifer zwei Schaden zu. Der rote runde Kreis ganz unten zeigt die aktuellen Lebenspunkte an. D.h. man muss dieser Kreatur vier Schaden zufügen bevor Sie vernichtet wird. Das Symbol in der rechten oberen Ecke zeigt die Fraktion an, zu der diese Karte gehört. Sowohl der Runde graue Kreis als auch die Flasche und die Faust werden im nächsten Teil des Guides von Might & Magic - Duel of Champions näher erläutert.

Might and Magic Guide Part 1 Quelle Screenshot 1

2. Zauber
Zauber sind Karten, die bestimmte Effekte auslösen. Sie können entweder einmalig oder anhaltend sein. Sie fügen beispielsweise Schaden zu oder verstärken/behindern eine Kreatur. Auch können sie eine ganze Reihe als Ziel haben.

3. Fortunes

Fortune- und Zauberkarten sind in Might & Magic - Duel of Champions sehr ähnliche Kartentypen. Auch sie können einmalig oder andauernd sein. Allerdings sind die Effekte dieser Karte meist passiv. Das bedeutet, dass diese etwa Ihre Ressourcen erhöhen, einen Angriff vermeiden oder Karten ziehen lassen.

4. Events

Events können ganz unterschiedliche Funktionen haben, sie können euch zum Beispiel erlauben, erneut Karten zu ziehen. Der Trick daran ist, dass sie sowohl Karten aus Ihrem Eventdeck als auch aus dem Ihres Gegenspielers spielen dürfen. Meistens wirken sich die Vertreter dieses Kartentypen in Might & Magic - Duel of Champions auch auf beide Spieler gleichermaßen aus.

Weiter geht es mit dem Might & Magic - Duel of Champions-Anfänger-Guide Teil 3...