Monkey Bay: Weitere Tipps zum Angriff

Monkey Bay Angriff 2 groß Quelle Upjers
16. Februar 2016

Dass Sie in Monkey Bay einen Piratenfürsten spielen, sollte Ihnen mittlerweile ja bekannt sein. Aber das Wichtigste für einen angehenden Piratenfürsten ist es in dem Browsergame den Angriff richtig zu beherrschen. Nach den ersten Tipps für diesen wichtigen Aspekt des Spiels folgen hier einige weitere, damit es mit den Kaperfahrten auch klappt:

Nachdem Sie einmal Ihre Piratencrew platziert haben, können Sie auf diese keinen Einfluss mehr nehmen. Deshalb sollten Sie Ihre Angriffspunkte klug wählen. Schauen Sie sich dazu die Insel Ihres Konkurrenten genau an und versuchen Sie, den schwächsten Angriffspunkt zu finden. Schauen Sie sich hierzu am besten die weiße Linie an, indem Sie in die Mitte der Siedlung klicken. Diese offenbart relativ einfach kleine Schwachpunkte.

Monkey Bay Angriff 2 groß Quelle Upjers

Die weißen Linien zeigen, wo Sie Truppen platzieren können.

Verwenden Sie Ihre Kanonenkugeln in Monkey Bay am besten, um die Verteidigungsanlagen des Gegners gezielt zu vernichten. Sind dann noch welche vorhanden können Sie auch schwer zerstörbare Gebäude beschießen. Im Zweifelsfall sind aber mehr Piraten auch eine Möglichkeit, Kanonentürme und Krähennester zu überrennen – bei Mörsern müssen Sie allerdings mit dicht gepackten Gruppen sehr vorsichtig sein.

Versuchen Sie am Anfang eines Angriffs in Monkey Bay, mit so wenig wie möglich Piraten eine Insel zu erobern. Einerseits können Sie so eventuell einen anderen Angriffspunkt wählen. Andererseits können Sie, sollte der Angriff direkt erfolgreich sein, eventuell sogar direkt zur nächsten Insel weiterziehen. Aber achten Sie immer auf die Zeit: Ist diese abgelaufen, können Sie keine Piraten mehr losschicken.