My Little Farmies: Die Handelsreise richtig machen

My little Farmies Die Handelsreise richtig machen Quelle Upjers Groß
14. Oktober 2014

Ihre Farm läuft richtig gut, die Kunden nehmen Ihre Produkte gerne ab, aber jetzt suchen Sie nach einer größeren Herausforderung bei My Little Farmies? Dann sollten Sie sich auf eine Handelsreise begeben. Eine Seefahrt ist eine tolle Abwechslung und verschafft Ihnen viele neue Möglichkeiten innerhalb des Browsergames.

Um bei My Little Farmies eine Handelsreise antreten zu können, müssen Sie zunächst Mitglied einer Hanse sein. Innerhalb der Hanse wählen Sie dann einen Beruf und errichten die dazu passenden Gebäude auf Ihrer Farm bei My Little Farmies direkt am Fluss, neben dem Hanse-Kontor. Denken Sie bei der Berufswahl daran, dass innerhalb der Hanse jeder Beruf mindestens einmal belegt sein muss.

Wenn Sie ein Abenteuer in My Little Farmies suchen, begeben Sie sich mit der Hanse auf Reisen!

Das Ziel der Handelsreise wird vom Eldermann oder Konsul festgelegt. Er sieht alle möglichen Ziele auf der Karte und findet hier auch Informationen über die Anzahl an Waffen, die für die Reise benötigt und die Waren, die auf der Handelsreise erworben werden können. Er trifft die Wahl der Reise. Anschließend sind die Details für alle einsehbar und alle Mitglieder der Hanse können sich an der Handelsreise in My Little Farmies beteiligen und die Informationen einsehen. Dazu gehört auch, was für ein Schiff für die geplante Reise benötigt wird, denn den Bau des Schiffes müssen Sie jetzt bei einem Schiffsbauer Ihrer Hanse in Auftrag geben.

Das fertige Schiff taufen Sie, dann geht es an die Ausrüstung. Damit Sie und Ihre wertvolle Fracht nicht hilfloses Opfer von Piraten werden, müssen Sie beim Büchsenmacher Ihrer Hanse ausreichend Kanonen in Auftrag geben. Um eine Mannschaft kümmert sich der Heuermaat. Sie finden ihn in der Taverne. Ist dieser angeheuert, macht er sich an die Aufgabe, den Rest der Crew anzuheuern. Was für eine Mannschaft Sie brauchen, hängt vom Schiff und der Art der Handelsreise ab. Wenn dann noch der Handelsmann die Waren auf dem Schiff verladen hat, heißt es "Leinen los" und die gefährliche Seereise wird gestartet. Alle Mitglieder der Hanse können den Verlauf der Reise verfolgen. Nach der Rückkehr des Schiffes entlädt der Handelsmann die Ware und verteilt diese an die Mitglieder der Hanse.