Neue Änderungen am Buff-System in Farmerama

Farmerama Buff-System groß. Quelle-Bigpoint
18. Juni 2012

Neue Handwerksberufe und ein faireres Spiel sind die Ziele des neuen Buff-Systems von Farmerama, das Ende Juni oder Anfang Juli online gehen soll. Dabei sollen fortgeschrittene Nutzer möglichst wenig eingeschränkt werden und ihre Rezepte weiter nutzen können, während neue Farmer bessere Chancen durch die Buffs bekommen. Von den Veränderungen sind die Buffs betroffen, die durch Verbrauchsgüter aktiviert werden wie etwa das Karotten-Apfel-Chutney. Keine Veränderungen soll es bei denen geben, die am Farmwheel gewonnen oder als Premium-Kauf erworben werden können.


So sollen etwa die Slots aussehen - auch wenn es noch keine finale Grafik-Version ist.

Jeder Buff über Verbrauchsgüter wird zukünftig eine bestimmte Zahl von Slots belegen. Jeder Farmer hat zunächst eine gewisse Anzahl Slots zur Verfügung, die belegt werden können. Weitere Slots können über den Skilltree erworben werden. Neue Produkte können Sie nur dann verwenden, wenn ausreichend Slots dafür zur Verfügung stehen. Ein Buff kann dabei je nach Stärke einen kleinen, mittleren oder großen Slot belegen. Starke Buffs benötigen natürlich große Slots.

Auch zukünftig ist die Kombination mehrerer Produkte möglich. Verwenden Sie das gleiche Produkt mehrmals, benutzen Sie also etwa zwei Karotten-Apfel-Chutneys, dann verlängert sich die Wirkdauer des Handwerksproduktes. Verwenden Sie mehrere Produkte mit gleicher Wirkung gleichzeitig, dann addiert sich der Effekt der Produkte.

Dadurch, dass das neue Buff-System bei Farmerama nur Buffs in beschränkter Menge zulassen, werden zusätzlich auch Produkte mit stärkerer Wirkung möglich. An einigen Details des neuen Systems wird noch gefeilt. So überlegt Hersteller Bigpoint, Spielern, die das alte System intensiv genutzt haben, für ihren Einsatz mit mehr Slots zu belohnen, damit diese nicht benachteiligt werden.