Not Tetris - Ein Klassiker reanimiert

17. November 2011

1984 entwickelte der russische Programmierer Alexei Paschitnow die erste Version von Tetris, dem Spiel mit den fallenden Blöcken, das seinen Siegeszug um die ganze Welt angetreten hat. Das Spiel wurde seither in etlichen Varianten auf unzähligen Computern gespielt. Eine weitere ist jetzt hinzugekommen: Wie pressetext.com berichtet, haben die Entwickler von Stab Yourself den Evergreen unter den Spielen jetzt mit einer modernen Engine versehen, die das Spiel um neue Möglichkeiten erweitert.

Bei Not Tetris können die Spielsteine in alle Richtungen frei rotieren und unterliegen der Schwerkraft - sie fallen quasi wie von selbst. Im Klassiker hingegen sausen die Spielsteine mit gleichbleibender Geschwindigkeit von oben nach unten und können im Fallen nur gedreht und verschoben werden, um in passende Lücken eingefügt zu werden.


In Not Tetris verhalten sich die Steine anders: Finden Sie heraus, wie!

Optisch ist die Weiterentwicklung auf den ersten Blick kaum von dem Ausgangsspiel zu unterscheiden. Die recht farblose Gestaltung lehnt sich stark an das Spiel an, das schon mit den ersten Gameboys ausgeliefert wurde. Die neue Version erlaubt jedoch das Drehen der fallenden Spielsteine nicht nur in vier Schritten: Die Spielsteine können frei in jede beliebige Ausrichtung gedreht werden.

Doch vorsichtig: Weniger sorgfältig abgelegte Steine können dabei wegrutschen oder gleich ganz umfallen. Das gilt nicht nur für die oberste Reihe, sondern zieht sich durch alle Ebenen. Klingt sehr kniffelig - und das ist es auch. Zum Ausgleich werden gefüllte Zeilen generös bemessen, Blöcke notfalls beim Löschen der Zeilen diagonal durchtrennt.

Not Tetris ist ein Beweis, wie eine vorsichtige Modernisierung den Spielspaß eines Klassikers erhalten und erhöhen kann. Ein Spieler kann alleine die fallenden Blöcke bewegen oder gegen einen zweiten Spieler antreten. Der Gadget-Experte und passionierte Gamer Sascha Pallenberg urteilt im pressetext-Interview begeistert über Not Tetris: "Ich denke, Not Tetris geht hier einen richtigen Weg, weil es trotz der Neuerungen am ürsprünglichen[sic] Konzept festhält". Die Neuauflage ist kostenlos zum Download für Windows, Linux und Mac OS verfügbar. Der ebenfalls veröffentlichte Quellcode ermöglicht Anwendern mit Programmierkenntnissen, sich an eigenen Versionen und Erweiterungen zu versuchen. Wer bei so viel Modernität Lust auf das alte Tetris verspürt, findet Tetris online in vielen klassischen Versionen.