Pacman: Die Geburt des gelben Punktefressers

26. Januar 2018

Wer heute Pacman online, als PC- oder Konsolenspiel spielt, mag kaum glauben, dass die kugelige Hauptfigur schon seit über 30 Jahren ihr Unwesen treibt – so frisch wirken die Neuauflagen. Tatsächlich begann aber die Geschichte des gelben Punktefressers bereits im April 1979, als ein junger Entwickler namens Toru Iwatani ihn als Pakkuman erschuf. Der Name leitet sich ab von dem lautmalerischen japanischen Wort für das Geräusch, das ein sich wiederholt öffnender und schließender Mund macht. Daraus ergab sich dann auch der Name des Spiels: „Puck Man“.

Die Form von Pakkuman wurde nicht etwa von einer angeschnittenen Pizza inspiriert, wie es der Entwickler selbst lange behauptet hat, sondern von dem japanischen Schriftzeichen für „Mund“. Dieses hat Iwatani vereinfacht und abgerundet. 1980 wurde das Spiel von einer US-amerikanischen Firma aufgekauft, die zunächst einmal den Namen in Pacman änderte. Hintergrund: Man hatte Angst, dass Vandalen den Schriftzug auf den Spielautomaten andernfalls in „Fuck Man“ abwandeln könnten.

 

Pacman: Das erfolgreichste Arcade-Spiel aller Zeiten
Auf seinen Durchbruch musste das schließlich erfolgreichste Arcade-Spiel aller Zeiten etwas warten: Als Begründer eines neuen Genres, dem Maze (dt. „Labyrinth“), fiel es ihm schwer, sich in Japan gegen die damals beliebten Titel wie „Space Invaders“ durchzusetzen. In Nordamerika wäre Pacman dagegen beinahe am Desinteresse der Industrie gescheitert. Die Brancheninsider hatten auf das heute fast vergessene Rally-X als neues Zugpferd gesetzt und wurden von der plötzlichen Beliebtheit des Labyrinth-Spiels vollkommen überrascht.

Diese war so groß, dass Pacman wenig später zu dem sich am schnellsten verkaufenden Arcade-Spiel wurde und dabei etliche Rekorde brach. So wurden innerhalb der ersten 18 Monate Automaten für eine Milliarde US-Dollar (entspricht heute etwa 2,3 Milliarden) verkauft. Die damit generierten Umsätze beliefen sich allein im ersten Jahr auf eine Milliarde US-Dollar. Zudem gilt Pacman als das einflussreichste Spiel aller Zeiten: Es führte als erstes die sogenannten Power-ups ein (in Form von Früchten) und beeinflusste auch sonst viele Nachfolger von Metal Gear bis Grand Theft Auto. Auch auf BILDspielt finden Sie Pacman online in vielen Variationen.