Reingeklickt in My Sunny Resort: Willkommen im Ferienressort Teil 1

My Sunny Resort Aufgabe Teil 1 groß QuelleUpjers
26. Mai 2015

Ein weiteres dieser Klick-Management-Spiele haben wir gedacht, als wir in My Sunny Resort begannen, unser eigenes Ferienressort aufzubauen. Erfüllt der Spielverlauf unsere Ansprüche? Tatsächlich ist My Sunny Resort entspannend zu spielen, das Meeresrauschen im Hintergrund gibt immer mehr das Gefühl, im Urlaub zu sein und Alltagsstress hinter uns lassen zu können. Doch was hat das Spiel sonst zu bieten?

Sie brauchen eine Liebe zum Detail. Das Browsergame verlangt bei dem Aufbaue eines Ferienressorts, dass sich um jeden kleinen Aspekt der Anlage liebevoll gekümmert wird. Das fängt mit dem Bau der Gästeunterkünfte an und geht übers Bewirten der Gäste bis hin zum Gießen der Blumen und Bäume.

My Sunny Resort Aufgabe Teil 1 groß QuelleUpjers

Eine der ersten Aufgaben besteht darin, Gäste-Bungalows zu errichten.

Zum Einrichten des Ressorts dient der riesige Shop, an dem Upjers bei My Sunny Resort wahrlich nicht mit Gegenständen gespart hat. Hier zeigen sich schon von Beginn an etliche erdenkbare Gebäude, Einrichtungsgegenstände und Accessoires. Nachteil dieses großen Sortiments ist, dass der Überblick schwerfällt – zum Glück sind anfangs aber nur ganz wenige Objekte freigeschaltet.

My Sunny Resort Shop Lager Teil 1 groß QuelleUpjers

Im Shop ist alles – vom Bungalow bis zum Badetuch – erhältlich.

Der Start gelingt mithilfe eines Tutorials gut. Darin steht uns die Resortmanagerin beiseite: Nachdem wir einen ersten Bungalow, eine Snackbar und ein paar Badetücher gebaut und gekauft haben, wartet schon die erste Aufgabe in Level drei auf uns. Sie heißt Sonnenbrand: Ein Strandbedarfshop gehört dafür gebaut, damit sich unsere Gäste Sonnencreme kaufen können.

My Sunny Resort System-Log Teil 1 groß QuelleUpjers

Im System-Log ist zu sehen, welche Aufgaben bewältigt und welche Level geschafft sind.

Den Strandkiosk erwerben wir wie alle anderen Gebäude im Shop und platzieren ihn auf dem Spielfeld. Dort wo Gebäude grün unterlegt sind, passen sie gut hin. Die freie Platzwahl ist angenehm – noch ist viel Fläche vorhanden. Doch es wird schnell eng auf unserem Grundstück, daher unser Tipp, von Anfang an die Fläche möglichst eng zu bebauen.

My Sunny Resort Bungalow Bau Teil 1 groß QuelleUpjers

Die erste wichtige Aufgabe des Spiels besteht vor allem darin, Bungalows zu bauen.

Schon bald konzentrieren wir uns ganz auf den Bau neuer Bungalows, denn von Anfang an kommen Gäste, die möglichst alle unterkommen wollen. Wir müssen sogar Gäste ablehnen, was im Nachhinein sicher ein Fehler war. Unser Tipp an dieser Stelle: Besser ist es, wenn Gäste an der Rezeption warten, schnell einen neuen Bungalow zu bauen und so freie Hotelbetten zu schaffen.

My Sunny Resort Rezeption Teil 1 groß QuelleUpjers

Viele Gäste warten an der Rezeption auf einen freien Bungalow.

Tatsächlich stecken wir im Spielverlauf vor allem Zeit in den Ausbau der Ferienanlage, was bei einem typischen Klick-Management-Spiel nicht anders zu erwarten war. Wir sind positiv angetan von der Vielfalt der Objekte und der Liebe zum Detail, die das Ferienressort prägen. Was uns bislang fehlt, sind größere Aufgaben und neue Erfahrungen in dem Spiel. Ob wir das erleben, lesen Sie in dem zweiten Teil unserer Reingeklickt-Folge zu My Sunny Resort. Vielleicht lassen wir das Spiel bis zum Schreiben des nächsten Artikels einfach nur wegen des Meeresrauschen im Hintergrund laufen.