Reingeklickt in "Nords: Heroes of the North" Teil 1: Erste Schritte

Reingeklickt Nords Heroes of the North Teil 1 Bild 1 groß Quelle Plarium
28. Juli 2015

Nords: Heroes of the North ist der neueste Deutschland-Release aus dem Hause Plarium. Anders als deren Fantasy-Epos Stormfall: Age of War kommt dieses Browsergame allerdings mit einem Augenzwinkern und einer Menge Humor daher. Wir haben einen ersten Blick hinein gewagt.

Was als Erstes positiv auffällt, ist die vollständige Vertonung des Games: Wir werden von König Björn begrüßt, der zwar mehr Muskeln als Hirn ist, aber das Herz am rechten Fleck zu haben scheint. Es wird schnell klar, dass er die Spielerschaft als Statthalter für seine Festen auch benötigt, weil er selbst mit Verwaltungsaufgaben heillos überfordert ist.

Reingeklickt Nords Heroes of the North Teil 1 Bild 1 groß Quelle Plarium

Am Anfang steht die Wahl des Champions, unseres Stellvertreters im Spiel.

Aber auch wir tun uns bei der schieren Menge an Optionen zunächst schwer, den Überblick in Nords: Heroes of the North zu behalten. Zum Glück führt ein Tutorial Schritt für Schritt in das Spiel ein. Zunächst einmal wählen wir einen Champion. Dabei stehen drei Rassen, Nordmänner, Elfen und Orks, mit je zwei Geschlechtern zur Auswahl. Wir wählen eine Orkdame, da sie raue Schönheit und unbändige Kraft zu vereinen scheint.

Reingeklickt Nords Heroes of the North Teil 1 Bild 2 groß Quelle Plarium

Die Festung ist bereits jetzt riesig und voller bunter Möglichkeiten.

Auf den ersten Blick ist unsere Festung bereits vollständig ausgebaut und mit Optionen überladen. Auf den zweiten Blick fallen allerdings viele leere Bauplätze auf, die im Verlauf von Nords: Heroes of the North mit Produktionsstätten und Verteidigungsanlagen gefüllt werden wollen.

Reingeklickt Nords Heroes of the North Teil 1 Bild 3 groß Quelle Plarium

Unsere erste Einheitenproduktion hat begonnen.

Nachdem wir Pilzfelder, Bierbrauereien und Fischerhütten ausgebaut haben, trainieren wir direkt unsere ersten Kämpfer. König Björn hat uns zwar schon Hilfstruppen geschickt, wir wollen aber gerne auf eigenen Beinen stehen und erwarten große Heldentaten von unseren ersten elf Speerkämpfern.

Reingeklickt Nords Heroes of the North Teil 1 Bild 4 groß Quelle Plarium

Der Techtree ist in Nords: Heroes of the North voller Blutschwüre.

Um nicht nur Speerträger, sondern irgendwann auch mächtigere Einheiten ausbilden zu können, müssen wir neue Technologien erforschen. Diese heißen in Nords: Heroes of the North passend zum Fantasy-Stil "Blutschwur". Einziger Nachteil dieser Namensgebung ist, dass bei den meisten Blutschwüren beim Namen kaum ersichtlich ist, was sich eigentlich dahinter verbirgt – ein Klick ist notwendig, um mehr Informationen zu erhalten.

Reingeklickt Nords Heroes of the North Teil 1 Bild 5 groß Quelle Plarium

Unsere Nachbarschaft sieht derzeit noch ruhig aus.

Die Tutorial-Aufgaben bringen uns verschiedene Aspekte von Nords: Heroes of the North bei und schicken uns bald auf die Weltkarte. Truppen der bösen Eiskönigin treiben hier ihr Unwesen – wir müssen sie aufhalten! Unser erstes Ziel ist ein Eisgolem, dem wir direkt alles vorbeischicken, was in unserer Kaserne steckt.

Reingeklickt Nords Heroes of the North Teil 1 Bild 6 groß Quelle Plarium

Der erste Kampf ist leicht geschlagen.

Unsere eigenen Speerträger werden von Drachen und Berserkern unseres Königs Björn unterstützt. Nachdem der Kampf geschlagen ist, können wir ihn als Animation noch einmal ansehen. Das sieht schick aus, wenngleich wir nicht aktiv ins Geschehen eingreifen können.

Reingeklickt Nords Heroes of the North Teil 1 Bild 7 groß Quelle Plarium

Noch sieht unser Inventar recht leer aus – hoffentlich ändert sich das bald!

Vom Kampf bringen unsere Truppen Beute mit: Unsere Heldin kann nun einen ersten Ausrüstungsgegenstand anlegen. Wir nennen daraufhin ein mächtiges Schwert unser Eigen, welches unseren Truppen einen Angriffsbonus bringt. Wir hoffen nun auf viele weitere Ausrüstungsgegenstände!

Reingeklickt Nords Heroes of the North Teil 1 Bild 8 groß Quelle Plarium

Wir haben noch eine ganze Menge Aufgaben zu erledigen.

Nachdem die ersten Gefechte geschlagen und die ersten Bauwerke errichtet sind, hilft ein Blick in das Missionsmenü, um die Lage einzuordnen. Etwa die Hälfte der Tutorialaufgaben sind erledigt, der Rest steht noch aus. Der Einstieg in Nords: Heroes of the North ist schon ein recht großer Schritt – belohnt den Spieler allerdings mit einer humorvollen Fantasy-Welt, schönen Grafiken und einem stimmungsvollen Soundtrack mit guten Sprechern. Im nächsten Teil widmen wir uns weiteren Übungsmissionen des Spiels.